Fußball-Verbandsliga: SC Pfullendorf – FC Auggen 2:1 (1:1). – Die Pfullendorfer waren vom Start weg gut in der Partie mit ihrem forschen Pressing. Luca Gruler spitzelte das Leder durch die Beine seines Gegenspielers, Felix Waldraff vollendete mit einem Schuss ins lange Eck – das frühe 1:0. Gruler ließ dann drei weitere hochkarätige Chancen aus. Waldraff köpfte eine Vorlage von Heiko Behr gegen das Aluminium, Silvio Battaglia traf aus der Drehung den Pfosten. Die Gäste aus dem Markgräflerland kamen erst nach einer halben Stunde stärker zur Geltung. Moritz Walther münzte eine Eckballeingabe zum 1:1-Pausenstand um.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei den Linzgauern schienen im zweiten Durchgang zusehends die Kraftreserven zu versiegen. Dafür half ihnen ein Fehlpass von Walther auf die Sprünge. Battaglia nahm dessen Geschenk dankend an und setzte den Ball zielsicher zur neuerlichen Führung ins Tor. Damit war der erste Heimdreier nach der Winterpause erkämpft. Die Gäste vermochten trotz einer dramatischen Schlussphase nichts mehr auszurichten.

Tore: 1:0 (6.) Waldraff, 1:1 (39.) Walther, 2:1 (62.) Battaglia. – SR: Pacher (Brigachtal). – Z: 150.

SC Pfullendorf: Klockner – Neumaier (67./Samuel Peter), Rauser, Zimmermann, Marina – Fritz, Simunovic (60./Broniszewski) – Waldraff, Behr (83. Straub), Gruler (94./Binder) – Battaglia.