unserer Sportredaktion

Fußball-Verbandsliga: Bahlinger SC U23 – FC Singen 04 2:3 (0:3). – Beim FC Singen 04 waren Umstellungen im letzten Spiel vor der Winterpause nötig, da Toni Ruberto und Niklas Vogt passen mussten. Der Bahlinger SC legte furios los und riss die Partie mit viel Ballbesitz und starken Offensivaktionen an sich. Nach zehn Minuten konnten sich die Gäste etwas befreien und setzten gezielte Nadelstiche vor dem Bahlinger Tor. Nach 25 Minuten legte sich Sebastian Stark selbst den Ball vor und vollendete zum 1:0 für den FC Singen 04. Dies brachte Sicherheit ins Spiel des Aufsteigers. Neum Minuten später führte ein gut ausgeführter Singener Konter zum 2:0 durch Atakan Koyuncuoglu. Damit nicht genug: Ein strammer Schuss von Omar Bun Ceesay ins lange Eck ließ dem Bahlinger Torwart keine Chance – 0:3 (42.).

Das könnte Sie auch interessieren

Nach der Pause kamen die Gastgeber schnell zum Torerfolg. Die Singener ließen sich davon aber nicht verunsichern und spielten sich gute Möglichkeiten heraus, auch wenn nun die Effektivität der ersten Hälfte fehlte. Ein Strafstoßtreffer (67.) brachte dann den Anschluss für den Bahlinger SC U23, sodass das Spiel wieder auf der Kippe stand. Der FC Singen 04 stand aber in der Defensive sicher. In der Schlussminute war allerdings auch Glück im Spiel, als Benjamin Winterhalder für den bereits geschlagenen Singener Tormann auf der Linie retten konnte und seiner Mannschaft den Sieg sicherte.

FC Singen 04: J. Barjasic (Tor); Kolua, Koyoncuoglu, Körner, S. Stark (80. F. Stark), A. Barjasic, Bun Ceesay, Winterhalder, Jeske, Hilz, Zidan. – Tore: 0:1 (25.) S. Stark, 0:2 (34.) Koyoncuoglu, 0:3 (42.) Bun Ceesay, 1:3 (47.) Rautenberg, 2:3 (67./FE) Bauer. – SR: Schillinger.

Videos, Storys und Infos zur Verbandsliga Südbaden finden Sie hier: