Jugendfußball: Nach der Verlängerung mit dem Jugendausbildungskoordinator Christian Leda und der Vorstellung des neuen Jugendausbildungskonzeptes, ging es unter der Führung von Michael Jäckle, dem Jugendleiter der DJK Donaueschingen, in der Jugendkooperation Städtedreieck an die Trainerkonstellation der Leistungsteams. Trotz Pandemiezeiten wurde im Hintergrund der drei Vereine der Kooperation (DJK Donaueschingen, FC Bräunlingen und FC Hüfingen) viel telefoniert, Onlinesitzungen abgehalten und die Trainerduos für die U 19 bis U 13 fixiert. Diese sehen wie folgt aus:

U19 (Landesliga): Hier wird DFB-Elite-Lizenztrainer Christian Leda mit Patrick Fritschi weiter das Steuerrad in der Hand haben. Das Trainergespann möchte in der kommenden Saison den Aufstieg in die Verbandsliga schaffen.

U17 (Verbandsliga): Bei den B-Junioren gibt es einen Wechsel in der sportlichen Verantwortung. Daniel Höll und Kader Aksan suchen eine neue Herausforderung. Neue Trainer werden Daniel Gemeinder und Ahmet Sagin. „Hier konnten wir einen C-Lizenztrainer und einen baldigen B-Lizenztrainer für unsere U17 gewinnen. Das Ziel ist der Klassenerhalt in der Verbandsliga“, sagt Michael Jäckle.

Das könnte Sie auch interessieren

U15 (Landesliga): Das langjährige Trainergespann Andreas Vöckt (C-Lizenz) und Emanuel Sappidis verlängerte. In der kommenden Saison peilt das Team mit den Jahrgängen 2007 und 2008 den Verbandsliga-Aufstieg an.

U13 (Bezirksliga): Meistertrainer Alexander Maier wird sich zurückziehen. Ihm folgt ein Duo mit Christopher Allaut und Georgios Takakis. Beide sind schon seit vielen Jahren in ihren Vereinen tätig. Hier bekommt das Trainerteam ebenfalls einen hochtalentierten Kader, mit dem die Meisterschaft angestrebt wird.

Unterstützt werden die Trainer in den Nachwuchsmannschaften von Jugendausbildungskoordinator Christian Leda. Er wird immer wieder interne Workshops anbieten, um die Qualität und die Standards gemäß Konzept der Jugendkooperation zu steigern und zu sichern.