Fußball-Oberliga: FC 08 Villingen – SV Linx 2:0 (1:0). – Der FC 08 Villingen landete am Samstag vor 350 Zuschauern einen Arbeitssieg gegen schwache Gäste aus Linx. Die Villinger zeigten sich gegenüber der 1:3-Heimpleite gegen Dorfmerkingen stark verbessert.

Kamran Yahyaijan besaß die erste Chance der Partie, brachte den Ball aber nicht an SV-Keeper Daniel Künstle vorbei (8. Minute). In der 16. Minute eine Möglichkeit für Lhadji Badiane, der auch nicht erfolgreich abschloss. Neuzugang Badiane zeigte zwar technisches Vermögen, die Spritzigkeit fehlte dem französischen Stürmer aber noch immer und in der zweiten Halbzeit musste er verletzungsbedingt raus. Villingen war klar überlegen, Linx zog sich weit zurück. Mokhtar Boulachab und Leon Albrecht ließen Chancen für die Einheimischen liegen.

1:0-Führung kurz vor der Pause

Kurz vor der Pause dann das ebenso wichtige wie verdiente Führungstor: Nedzad Plavci traf auf Pass von Badiane ins Schwarze. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der SV Linx seine beste Phase. Jean-Gabriel Dussot und Maximilian Sepp setzten endlich auch mal in der Offensive Akzente. Torwart Andrea Hoxha war aber auf dem Posten. Dann nahm der Schwung der Gäste jedoch wieder ab. In der 73. Minute leiste sich Joel Joseph ein überflüssiges Foul an Albrecht an der Strafraumgrenze. Joseph ärgerte sich sofort darüber, denn Schiedsrichter Mathias Heilig zeigte zurecht auf den Punkt.

Strafstoß für die Gastgeber

Yahyaijan verwandelte den Strafstoß zum 2:0. Damit war die Messe gelesen. Wobei der SVL noch einmal gefährlich wurde. Ein Distanzschuss von Nathan Recht ging in der 87. Minute knapp über den Villinger Kasten. Dann war aber Schluss und der verdiente Dreier für den FC 08 Villingen unter Dach und Fach.

Nullacht-Trainer Marcel Yahyaijan: „Es war ein verdienter Sieg dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Wir haben eine gute Reaktion auf das Spiel in Dorfmerkingen gezeigt. Wir haben nach unserer Führung es aber verpasst, das 2:0 früher nachzulegen. Dann kam Linx auch besser auf. Nach dem 2:0 standen wir dann aber wieder stabil.“

FC 08 Villingen: Hoxha, Chiurazzi, Ovuka, Tadic, Badiane (59. Kunz), Plavci, Yahyaijan, Peters (77. Busam), Albrecht, Boulachab (76. Spät), Sautner (83. Mbem-Som). – Tore: 1:0 (42.) Plavci, 2:0 (73./FE) Yahyaijan. – SR: Heilig (Erzingen). – Z: 350.