Fußball-Oberliga, A-Junioren: Freiburger FC – FC 08 Villingen (Sonntag, 14.30 Uhr). (tzs) Nach den zwei Auftaktsiegen reist die Villinger Elf von Trainer Reiner Scheu selbstbewusst zum Freiburger FC. „Ich bin mit dem Saisonstart meiner Jungs sehr zufrieden. Vor allem das zweite Spiel gegen Aalen hat mich beeindruckt“, resümiert Scheu. Am Sonntag trifft seine Elf auf einen Gegner, der einen eher mittelmäßigen Saisonstart hatte. Scheu warnt dennoch vor den Freiburgern. „Der Freiburger FC hat eine sehr starke Mannschaft, die gerade in Heimspielen sehr überzeugt. Sie sind eindeutig stärker einzuschätzen, als es aktuell die Tabellensituation hergibt. In der Vorbereitung haben wir bereits gegen sie gespielt und verloren. Das zeigt, dass wir sie nicht unterschätzen dürfen.“ Personell gibt es keine gravierenden Ausfälle. Bei zwei Abwehrspielern steht noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz, sonst hat Trainer Scheu die volle Auswahl.

Ein Punkt soll es sein

Verbandsliga, A-Junioren: SC Pfullendorf – SG DJK Donaueschingen (Sonntag, 15 Uhr). (cl) Beide Mannschaften gingen am ersten Spieltag ohne Punkte von den Plätzen. Musste das bei der Donaueschinger Mannschaft noch befürchtet werden, so überraschte doch die deutliche Niederlage der Pfullendorfer in Offenburg. Nun werden die Karten neu gemischt: „Wir wissen erneut um die Schwere der Aufgabe. Pfullendorf ist eine Mannschaft, die in den vergangenen Jahren immer im oberen Drittel der Liga mitgemischt hat. Wenn wir die Fehler gegen Lörrach abstellen, ist ein Punktgewinn nicht unmöglich“, ist der DJK-Trainer zuversichtlich. Fehlen wird Niclas Finkbeiner, der die nächsten vier bis sechs Wochen verpassen wird. DJK-Trainer Nasser Alassani: „Dieser Ausfall wiegt extrem schwer“. Liam Zimmermann, Ruben Bogajo und Luan Kuqi sind angeschlagen und ihr Einsatz fraglich.

Fragezeichen hinter Finkbeiner

Oberliga, B-Junioren: FC 08 Villingen – Stuttgarter Kickers II (Samstag, 16 Uhr). (daz) Die Villinger sind mit drei Punkten aus den ersten drei Partien gestartet, die Kickers besitzen erst einen Zähler auf der Habenseite. „Stuttgart ist besser als der Tabellenplatz und ein gefährlicher Gegner. Wir wollen natürlich dennoch auf Sieg spielen“, sagt 08-Trainer Sascha Duffner. Möglicherweise wird er sein Team auf ein, zwei Positionen umstellen. Fehlen wird Noah Faulhaber, während bei Lucas Finkbeiner ein abschließender Test zeigen soll, ob er spielen kann. „Wir wollen unsere Spielphilosophie durchziehen. Ich habe den Gegner auf Video studiert. Wünschenswert wäre gerade in der Partie ein schneller Treffer von uns“, ergänzt Duffner. Er glaubt, dass die Kickers ein ähnliches System wie die Villinger spielen werden, was jedoch für die Duffner-Elf kein Nachteil sein muss. Duffner setzt ganz auf sein Team.

Landesliga, C-Junioren: PTSV Jahn Freiburg – FC 08 Villingen (Sonntag, 13.30 Uhr). (tzs) Die C-Jugend des FC 08 Villingen ist am vergangenen Wochenende mit einem Pflichtsieg in die Saison gestartet. Trainer Morteza Yahyaijan war weitgehend zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Es war kein überzeugender Auftritt. Wir spielten gegen eine Mannschaft mit dem jüngeren Jahrgang. Deswegen war ein Sieg Pflicht. Gegen Jahn Freiburg muss die Mannschaft vor allem kämpferisch und läuferisch auf einem viel höheren Niveau sein. Auch die Chancenverwertung muss besser werden“, betont der Übungsleiter. Fehlen wird diesmal Trainer Haris Redzepagic, aber auch zwei Spieler sind noch nicht ganz fit. Wie sich der Mannschaftskader formiert, entscheidet sich erst nach dem Abschlusstraining der Villinger.