Fußball, Verbandspokal-Qualifikationsrunde: FC LöffingenSV Kirchzarten 1:4 (0:3). (gb/mst) Aufgrund einer schwachen ersten Halbzeit unterlag der FC Löffingen dem SV Kirchzarten verdient mit 1:4. Die Zuschauer sahen zwei verschiedene Halbzeiten. Kirchzarten, ein Vertreter der Landesliga-Staffel 2, zeigte von der ersten Minute an großen Einsatz und Spielfreude, doch auch Löffingen erarbeitete sich gute Chancen. In der 10. Minute hatte Benjamin Gaudig die Führung auf dem Fuß, als er gegen Gäste-Torhüter Nikolas Guby zu lange zögerte und letztlich vergab. Kurz vor dem ersten Treffer der Gäste ließ Marco Kopp eine Kopfballchance liegen. Stattdessen gingen die immer dominanter werdenden Kirchzarter mit einem Doppelpack nach knapp 30 Minuten in Führung und legten kurz vor der Pause sogar noch das dritte Tor nach.

Vier Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da verkürzte Marco Kopp auf 1:3 (49.)). Den Schlusspunkt setzten allerdings die Gäste mit dem 1:4 in Minute 84. „Die zweite Hälfte stimmt mich optimistisch. Mit kleinen Schritten müssen wir uns mit der jungen Mannschaft an das Landesliga-Niveau heran arbeiten“, sagte Löffingens Trainer Jörg Klausmann.

Tore: 0:1 (25.) ET, 0:2 (29.) Leonhart, 0:3 (40.) Leonhart, 1:3 (49.) Kopp, 1:4 (84.) Kanwischer. ZS: 130. SR: Philipp Gassner (Hattingen).