Fußball, Oberliga: FC 08 Villingen – SGV Freiberg (Mittwoch 19 Uhr). Ab jetzt geht es Schlag auf Schlag. Bis Ende September steht für den FC 08 Villingen ein immenses Pensum mit insgesamt acht Spielen auf dem Programm, den Anfang macht gleich mal ein echter Kracher. Mit dem SGV Freiberg wird heute einer der Top-Favoriten in der Oberliga Baden-Württemberg unter Flutlicht in der MS Technologie-Arena antreten.

„Diese Mannschaft verfügt über eine brutale individuelle Klasse. Deshalb zählt sie für mich, was die Namen betrifft, neben den Stuttgarter Kickers zu den herausragenden Oberliga-Teams“, macht Villingens Trainer Marcel Yahyaijan keinen Hehl aus seinem großen Respekt vor diesem Gegner und fügt gleich darauf an: „Unsere Chance könnte darin bestehen, dass wir so früh in der Saison auf sie treffen. Bei so vielen Neuzugängen braucht es in der Regel eine gewisse Zeit, bis alle Rädchen ineinandergreifen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Wie es funktionieren könnte, diesem auf den ersten Blick schier übermächtigen Gegner Paroli zu bieten, davon hat Yahyaijan klare Vorstellungen. „Wir müssen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen halten, sollten defensiv gut stehen ohne zu mauern und uns im Pass-Spiel möglichst keine Fehler erlauben“, lautet seine Marschroute. Also genau jene Attribute, die beim Erfolg am Wochenende in Ilshofen bereits gut funktionierten. Den 2:1-Sieg widmeten die Nullachter einem verstorbenen Villinger Urgestein. Yahyaijan: „Viele von uns kannten Karlfrieder Bächle, den unermüdlichen Helfer, schon seit Jahren. Über seinen Tod haben wir uns lange unterhalten und widmen in gewisser Weise den Sieg auch ihm.“

Gegen Freiberg wollen die Villinger an den Erfolg in Ilshofen anknüpfen. Allerdings ist klar, dass sich Spieler wie Marco Grüttner, der nach Jahren in der 2. Bundesliga nun zu seinem Heimatverein zurückkehrte, nicht komplett aus dem Spiel nehmen lassen. „Wenn, dann lässt sich dies eben nur im Kollektiv bewerkstelligen“, lautet die klare Vorgabe von Yahyaijan. Ziel müsse sein, möglichst ein schnelles Gegentor zu vermeiden und ein Unentschieden so lange wie möglich zu halten. „Die Freiberger werden nicht mit einem Punkt zufrieden sein und ab einem gewissen Zeitpunkt das Risiko erhöhen. Auf ein solches Szenario werden wir eingestellt sein, um dann unsererseits Nadelstiche zu setzen“, verspricht der Coach.

Das könnte Sie auch interessieren

Verzichten muss Yahyaijan gegen Freiberg auf Andrea Hoxha. Der Torhüter wurde erneut für die Länderspiele der albanischen Nationalmannschaft nominiert. In der Nations League geht es für sein Team gegen Weißrussland und Albanien. Hoxha wird erst zum Pokalspiel kommende Woche gegen Elzach-Yach wieder zur Verfügung stehen. „Für ihn freue ich mich natürlich. Wir haben mit Marcel Bender zum Glück einen weiteren exzellenten Keeper, der mein vollstes Vertrauen genießt“, betont der Trainer. Außer dem langzeitverletzten Daniele Bruno hat der Coach aber ansonsten alle Mann an Bord. „Auch die beiden zuletzt leicht angeschlagenen Julian Hodek und Volkan Bak haben wieder voll mittrainiert und werden uns zur Verfügung stehen“, so Yahyaijan weiter.

Weitere Infos und Storys zum FC 08 Villingen finden Sie hier: