Fußball-Oberliga, A-Junioren: FC 08 Villingen – VfR Aalen 2:1 (1:1). Die Partie auf dem Villinger Kunstrasen war sehr temporeich, beide Teams ließen den Ball gut laufen. Gegen starke Gäste besorgte Deni Velagic (41.) kurz vor der Pause das 1:0. Eigentlich hätte Villingen schon früher in Führung gehen können, doch weitere klare Chancen ließ man aus. Mit dem ersten Torabschluss gelang Aalen in der Nachspielzeit der Ausgleich. In Abschnitt zwei traf Flavio Vogt neun Minuten vor Schluss zum 2:1-Endstand. Es war ein verdienter Heimerfolg, der 08 hätte aus Sicht des Trainers Reiner Scheu noch einen Elfmeter bekommen müssen. Kurz nach der Pause ging Elias Braun im Strafraum zu Boden, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. Aalen musste im dritten Spiel die erste Niederlage einstecken. Tore: 1:0 (41.) Velagic, 1:1 (45.+3) Luis Debler, 2:1 (81.) Vogt. Zuschauer: 150. Schiedsrichter: Heinrich (St. Märgen).

Das könnte Sie auch interessieren

Oberliga, B-Junioren: SSV Reutlingen – FC 08 Villingen 2:1 (1:1). Es war kein hochklassiges, eher ein kampfbetontes Spiel, das der gut auftretende Gastgeber mit 2:1 gewann. Die Villinger hielten gut dagegen, mussten in einer zerfahrenen Anfangsphase zunächst den Rückstand schlucken, ehe man kurz darauf per Strafstoß ausglich. Nach einer Ecke stellte der SSV (61.) auf 2:1. „Wille und Moral haben gestimmt, wir können darauf aufbauen“, sagte Coach Sascha Duffner. Abstellen müsse man die individuellen Fehler bei Standards. Für Duffner war das vermeintliche 2:2 durch den eingewechselten Diar Ademaj regulär, der Unparteiische entschied jedoch auf Abseits. Tore: 1:0 (16.), 1:1 (20. Elfm.) Gianluca Scudieri, 2:1 (61.). ZS: 150. SR: Hafner (Calw).