Frauenfußball: Für die überbezirklichen Teams aus dem Schwarzwald ging es am Wochenende torreich zu, dabei behielten die Landesligisten aus Neukirch und Titisee ihre weißen Westen.

Verbandsliga: SG ESV/PSV Freiburg – FV Marbach 4:1 (2:1). Eine verdiente Niederlage kassierte der Aufsteiger beim Gastspiel im Breisgau. „Wir hatten zu viele Ballverluste durch Fehlpässe und haben das Spiel nach 25 Minuten aus der Hand gegeben“, resümierte Abteilungsleiter Werner Baschnagel. Marbach begann stark und ging früh in Führung. Selina Weber versenkte in der 7. Minute den Ball aus 14 Metern zum 0:1 unter der Latte.

Mit einem Doppelschlag in der 34. und 37. Minute drehten die Freiburgerinnen das Spiel. In der zweiten Hälfte plätscherte die Partie bis zur 70. Minute ohne nennenswerte Höhepunkte auf beiden Seiten dahin. Freiburg nutzte dann zwei grobe Marbacher Abwehrfehler zum 3:1 (71.) und 4:1 (79.).

Landesliga: FV Tennenbronn – SV Titisee 1:3 (0:3). Der spielstarke Tabellenführer aus Titisee gewann verdient, weil er vor der Pause seine Chancen konsequent nutzte. Sophia Herrmann erzielte in der 23. Minute das 0:1. Sophia Maalaoui legte in der 34. Minute das 0:2 nach. Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste durch Herrmann auf 0:3 (45.). In der zweiten Hälfte ließ Tennenbronn keine weiteren Gegentreffer zu und kam in der Schlussphase durch Jana Bühler noch zum 1:3-Anschluss (85.). Ihr Schuss aus 18 Metern wurde über die Torfrau hinweg abgefälscht.

Sportfreunde Neukirch – SV Niederhof 3:2 (3:1) – Neukirchs Trainer Dirk Huber war voll des Lobes nach dem Heimerfolg seines Teams im Spitzenspiel. Es war die beste Leistung seit langer Zeit. Von den ersten 35 Minuten war ich begeistert. Der Gegner war stark, aber wir haben es in punkto Laufbereitschaft und kämpferisch sehr gut gemacht“, so Huber. Zunächst zirkelte Svenja Kienzler einen Angriff über die Außenbahn zum 1:0 ins lange Eck (10.). Kurze Zeit später traf Lea Neumann sehenswert mit einem 25-Meter-Knaller zum 2:0 (18.). In der 31. Minute sorgte Tanja Borchert für das 3:0. Niederhof kam mit Treffern in der 44. und 74. Minute noch einmal heran. Doch Neukirch verteidigte die Führung und siegte verdient.

FC Grüningen – SV Nollingen 2:0 (1:0). In einer umkämpften Partie gelang den Grüningerinnen verdient der zweite Saisonsieg. In der bis zur letzten Minute spannenden Partie erzielte Charlotte Kuck in der 35. Minute die 1:0-Führung. Beide Teams ließen davor und danach einige Chancen liegen, sodass es bis zur 90. Minute dauerte, ehe Kuck mit ihrem zweiten Treffer zum 2:0 für die Entscheidung sorgte.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €