Der Schwarzwald ist in dieser Terminliste gleich dreimal vertreten. In den ersten drei Monaten 2021 dürfen sich die Skisport-Fans der Region auf vier hochkarätige Wintersport-Wochenenden in drei verschiedenen Disziplinen freuen.

Mitte Januar kommt die Weltelite der Skispringer nach Neustadt. Auf der Hochfirstschanze geht es für die Weitenjäger zweimal um Weltcup-Punkte. Der erste Wettkampf ist am Samstag, 9. Januar. Das zweite Springen am Sonntag, 10. Januar. Auch die Spitzen-Skispringerinnen gastieren nächsten Winter im Schwarzwald. Am 30./31. Januar kämpfen sie auf der Hinterzartener Adlerschanze um Weltcup-Punkte.

Eine Woche später kommen die besten Skicrosser der Welt an den Seebuck auf den Feldberg. Sowohl Herren als auch Damen fahren am Wochenende 6./7. Februar um Weltcup-Punkte. Es ist zugleich das Heimrennen für Daniela Maier (SC Urach).

Das könnte Sie auch interessieren

Der dritte Weltcup im Schwarzwald ist zugleich ein Finale. Die nordischen Kombinierer schließen auch im kommenden Winter ihre Weltcup-Saison in Schonach ab. Der Schwarzwaldpokal auf der Langenwaldschanze und im Wittenbachstadion steigt vom Freitag, 19. März, bis Sonntag, 21. März. Seit der Saison 2015/16 bestreiten Fabian Rießle & Co. in Schonach das Weltcup-Finale.

Gut möglich, dass nächsten Winter noch ein fünfter Weltcup im Schwarzwald steigt. Die Chancen sind nicht schlecht, dass auch die weltbesten Snowboardcrosser auf dem Feldberg ihr Können zeigen werden.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.