Tennis, 1. Bezirksliga Damen: Die zweite Mannschaft des TC BW Donaueschingen holte sich im letzten Spiel den Meistertitel in der höchsten Gruppe auf Bezirksebene. Mit einem ungefährdeten 9:0-Heimsieg gegen den TC Nikolai Konstanz verwiesen sie den TC Konstanz denkbar knapp auf den 2. Tabellenplatz. Auf- und Absteiger gibt es in dieser von der Corona-Pandemie geprägten Saison allerdings nicht. „Kein Beinbruch“, sagt der 1. Vorsitzende und Mannschaftsbetreuer der Donaueschingerinnen, Arno Göpfert.

Immerhin hatten fünf Mannschaften in der ersten Bezirksliga für die Sommerrunde 2020 gemeldet. Nach einer 3:6-Niederlage im Auftaktmatch gegen den TC Konstanz steigerten sich die Donaueschingerinnen in den nächsten Partien. Mit jeweils einem 8:1-Erfolg beim TC Salem und beim TC St. Georgen und dem souveränen Heimerfolg zum Abschluss gegen den TC Nikolai Konstanz kletterten die Blau-Weiß-Damen noch an die Tabellenspitze.

„Trotz aller Corona-Einschränkungen wollte unser Damenteam unbedingt am Spielbetrieb teilnehmen, auch damit die noch jungen Spielerinnen Matchpraxis bekommen. Umso mehr freut es uns, dass der Meistertitel fast ausschließlich mit Vereins-Spielerinnen gelang“, so Göpfert.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.