Basketball, Pro A: Mit der Verpflichtung von Lennard Larysz ist den wiha Panthers ein echter Transfercoup gelungen. Der 23-jährige Guard kommt als Wunschspieler zu den Schwarzwäldern und will in der Doppelstadt den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Larysz ist der elfte Spieler im Kader und hat einen Einjahresvertrag bei den Schwenningern unterschrieben.

Der gebürtige Hamburger debütierte bereits als 17-Jähriger für Rist
Wedel in der ProB. Nach einem Zwischenstopp in Würzburg gelang Larysz im Alter von 19 Jahren der Sprung in die Basketball Bundesliga. Für die BG Göttingen lief der Rechtshänder zwischen 2017 und 2019 in 20 BBL-Partien auf, erhielt aber meist nur Kurzeinsätze.

Um größere Spielanteile erhalten zu können und sein Studium der Molekularen Biologie und Mikrobiologie mehr in den Fokus zu rücken, entschloss sich Larysz zum berühmten Schritt zurück. In den vergangenen beiden Jahren reifte der Aufbauspieler bei den Dresden Titans zu einem der besten Guards in der ProB. Nun möchte der 23-Jährige den nächsten Schritt in seiner Karriere bei den wiha
Panthers machen.

Sich selbst charakterisiert Larysz so: „Ich bin ein sehr mannschaftsdienlicher Spieler, der seine Mitspieler in gute Situationen bringt, das Tempo und den Rhythmus des Spiels kontrolliert. Dabei bin ich sehr variabel. Ich möchte in Schwenningen den nächsten Schritt machen und beweisen, dass ich auf dem ProA-Level ein Leistungsträger sein kann.“

Panthers-Trainer Alen Velcic freut sich über den Neuzugang: „Mit Lenny Larysz hat ein weiterer Wunschspieler bei uns unterschrieben. Er bringt sehr viel Erfahrung im professionellen Basketball mit und hat trotz seines jungen Alters bereits 93 Spiele in der ProB und 20 Spiele in der Basketball-Bundesliga absolviert. Auf den Guard-Positionen wird uns Lenny viel Qualität, Erfahrung und Tiefe verleihen. Als guter Schütze und Ballverteiler wird er uns taktisch viel Variabilität geben.“