Biathlon: Janina Hettich (SC Schönwald) hat bei den Europameisterschaften am Arber (Bayerischer Wald) die Bronzemedaille gewonnen. Im 7,5 km-Sprintrennen wurde die 25-Jährige Dritte hinter der siegreichen Norwegerin Ragnhild Femsteinevik und Franziska Hildebrand (Halle).

Das könnte Sie auch interessieren

Janina Hettich blieb beim ersten Schießen fehlerfrei, ließ aber beim Stehendanschlag eine Scheibe stehen und musste somit einmal in die Strafrunde. Als Hettich mit der Startnummer 51 die Ziellinie überquerte, war sie hinter ihrer Teamkollegin Franziska Hildebrand Zweite. Da jedoch nach dem zweiten Schießen gleich mehrere Läuferinnen zeitlich in Bereich der Lauterbacherin lagen und die meisten von ihnen noch auf der Strecke waren, begann nun das große Zittern, ob es fürs Podest reicht. Die Zeit der Schwarzwälderin konnte jedoch nur noch Femsteinevik unterbieten. Die fehlerfreie Norwegerin holte sich Gold um 3,7 Sekunden vor Hildebrand. Hettich hatte 25,9 Sekunden Rückstand auf Rang eins und knapp acht Sekunden Vorsprung auf die Viertplatzierte.

Am Samstag steht am großen Arber ab 13.30 Uhr das Verfolgungsrennen auf dem Terminplan. Janina Hettich geht dabei mit sehr guten Chancen auf ihre zweite EM-Medaille an den Start. Am Sonntag finden zum Abschuss der Europameisterschaften ab 10.30 Uhr die Mixed-Staffeln statt.