Basketball, Pro A: Die wiha Panthers Schwenningen haben das nächste Puzzleteil zur Vervollständigung ihres Kaders für die kommende Saison in der 2. Basketball Bundesliga ProA gefunden. Mit der Verpflichtung
von Felix Edwardsson stößt ein gut ausgebildeter schwedischer Junioren-Nationalspieler zum Team der
Neckarstädter. Der 21-Jährige ging in den vergangenen Jahren für Bambergs Kooperationspartner Baunach auf Korbjagd und ist bereits der achte Neuzugang, der die Schwenninger für die am 16. Oktober beginnende Saison verstärkt.

Edwardsson wechselte bereits im Teenageralter von seiner Heimat Schweden nach
Deutschland, um im Bamberger Nachwuchsprogramm gezielt gefördert zu werden und lief in
den vergangenen fünf Spielzeiten für die Young Pikes Baunach auf. Der junge Schwede erhielt regelmäßig Einsatzzeiten in der 2. Basketball Bundesliga und verzeichnete trotz seines jungen Alters bereits
76 Einsätze in der ProA. Parallel durchlief das 103 Kilogramm schwere Talent sämtliche
Junioren-Nationalmannschaften Schwedens und nahm an insgesamt vier Nachwuchs-
Europameisterschaften teil.

Mit dem im Mai verkündeten Ende der siebenjährigen Kooperation zwischen Bundesligist Bamberg
und Baunach und dem daraus resultierenden Rückzug der Young Pikes aus der 2. Liga ging auch für
Felix Edwardsson ein Kapitel seiner Karriere zu Ende.

Nun unterschrieb der 2.05 Meter große und 103 Kilogramm schwere Spieler bei den wiha
Panthers einen Einjahresvertrag und wird bei den Schwarzwäldern mit der
Trikotnummer 8 auflaufen. Trotz seines schwedischen Passes wird Edwardsson nicht das
Ausländerkontingent belasten. Aufgrund seiner langjährigen Ausbildung in Deutschland gilt er als
sogenannter Home Grown-Spieler. „Mich haben das Schwenninger Konzept sowie die Art und Weise, wie das Trainerteam spielen lassen will, absolut überzeugt“, erklärt Neuzugang Edwardsson. „Ich sehe mich selbst als modernen Flügelspieler, der das Team mit Energie, Selbstbewusstsein und positiven Emotionen stützen will.“

Panthers-Trainer Alen Velcic kommentiert die Verpflichtung so: „Felix Edwardsson ist ein junger, talentierter Spieler, den wir schon einige Zeit beobachten. Bei einem Probetraining in Schwenningen hat er unser Trainerteam durch seine sehr gute Beinarbeit und Technik beeindruckt. Wir sind froh, einen so gut ausgebildeten, jungen und zugleich erfahrenen Spieler in unserer neuen Mannschaft zu haben.“ Nach der Verpflichtung von Felix Edwardsson wollen die wiha Panthers vor Beginn der Vorbereitung
noch einen weiteren großen Spieler verpflichten und hoffen, schon bald Vollzug vermelden zu
können.