Fußball-Verbandspokal, 1. Hauptrunde: SV GeisingenFC Neustadt 1:4 (0:1). (mst) Die zweite Überraschung des SV Geisingen blieb aus. Stattdessen setzte sich Favorit FC Neustadt beim Bezirksligisten souverän mit 4:1 durch und trifft in Runde zwei nun auf den FC 08 Villingen.

Hälfte eins gehörte dem Landesligisten. Neustadt bestimmte das Geschehen gegen defensiv eingestellte Geisinger. Folgerichtig brachte Sime Fantov die Gäste nach 29 Minuten in Führung, nachdem dieser im Strafraum per Lupfer mustergültig bedient wurde. Zur zweiten Hälfte wurden die Hausherren offensiver und kamen prompt zum Ausgleich: Maximilian Moser wurde im Strafraum gelegt, Simon Federle verwandelte den Strafstoß sicher.

Nun war Geisingen voll da, vergab aber durch Spielertrainer Pröhl und Moser zwei Chancen zur Führung. Stattdessen zeigten sich die Gäste eiskalt: Nach einem Einwurf erzielte Sime Fantov sein zweites Tor und brachte Neustadt wieder in Führung. Die Platzherren mussten nun noch angriffslustiger werden, was Räume zum Kontern für die Gäste ermöglichte. Dadurch schraubte Neustadt durch Sam Samma (70.) und Paul Brosi (85.) das Ergebnis auf 1:4. „Das Resultat fiel zu hoch aus. In Hälfte eins waren wir zu mutlos, hatten aber nach der Pause die besseren Chancen“, bewertet Geisingens Trainer Stefan Pröhl die Partie. Neustadt-Trainer Zeljko Cosic ergänzte: „Wir haben passabel gespielt, aber zu viele Chancen ausgelassen. Geisingen hat sich gut geschlagen, unser Sieg ist aber verdient.“

Tore: 0:1 (29.) Fantov, 1:1 (59.) Federle, 1:2 (57.) Fantov, 1:3 (70.) Samma, 1:4 (85.) Brosi. ZS: 100. SR: Samuel Kalmbach (Villingen).

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.