Fußball-Oberliga: FC 08 Villingen – SV Sandhausen II 1:1 (1:1). Mit einem mühevoll erarbeiteten 1:1 gegen den SV Sandhausen II eröffnete der FC 08 Villingen die Oberliga-Saison.

Die 500 Zuschauer in der „ausverkauften“ MS-Technologie-Arena sahen ein von Anfang an recht zerfahrenes Spiel auf mäßigem Niveau. Der FC 08 hatte zwar mehr Ballbesitz, wusste mit diesem allerdings nicht viel anzufangen. Das Spiel nach vorne war von vielen einfach zu verteidigenden langen Bällen und Stockfehlern geprägt. Wenn es gefährlich wurde, dann nach Zufalls- oder Einzelaktionen. Wie bei der besten Villinger Chance nach 26 Minuten, als Damian Kaminski frei vor dem Torhüter auftauchte, allerdings knapp verzog. In Minute 37 klingelte es dann im Gäste-Tor, begünstigt durch einen Patzer des Sandhäuser Schlussmanns: Einen Schuss von Kamran Yahyaijan ließ Benedikt Grawe nach vorne abprallen, wo Volkan Bak abstaubte. Die Villinger Führung hatte allerdings nur zwei Minuten Bestand. Eine Kopie des ersten Treffers führte auf der anderen Seite zum Ausgleich, da 08-Schlussmann Andrea Hoxha einen Ball nicht festhalten konnte und David Reitarow den Abpraller zum Ausgleich einschob. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Das könnte Sie auch interessieren

Die zweite Hälfte flachte im Vergleich zur ersten nochmals deutlich ab, Torchancen waren Mangelware. Die Kurpfälzer tauchten nur einmal gefährlich vor Hoxha auf, vergaben jedoch die Chance. Auf der Gegenseite hatte der eingewechselte Fabio Chiurazzi in der Schlussminute die beste Villinger Chance, sein Drehschuss landete aber in den Armen des Torhüters. Somit endete ein von Fehlern geprägtes Spiel mit einem leistungsgerechten 1:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Tore: 1:0 (37.) Bak, 1:1 (39.) Reitarow. ZS: 500. SR: Jochen Rottner (Poppenweiler).

FC 08 Villingen: Hoxha – Mauro Chiurazzi, Ovuka, Bak (54. Hodek), Kaminski (82. Föll), Geng, Kamran Yahyaijan (69. Fabio Chiurazzi), Peters, Feger, Beha, Albrecht (63. Tadic).