Fußball-Oberliga: Kurz vor Ende der Wechselfrist verstärkt sich der FC 08 Villingen mit zwei Neuzugängen. Shuto Nakamura und Jovan Djermanovic unterschreiben beim Oberligisten. „Wir haben immer gesagt, dass wir tätig werden, wenn das Gesamtpaket passt“, sagt FC 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan. Und FC 08-Cheftrainer Marcel Yayhaijan ergänzt: „Beide Spieler, Nakamura und Djermanovic, haben in den Probetrainings einen guten Eindruck hinterlassen und die Rahmenbedingungen stimmen bei beiden. Deshalb haben wir sie verpflichtet.“

Jovan Djermanovic ist erst 19 Jahre alt und sowohl im offensiven Mittelfeld wie auch als Mittelstürmer einsetzbar. Er kommt ursprünglich aus Hechingen. „Fußballerisch wurde er in der Jugend des VfB Stuttgart ausbildet, wo er auch in der U17- und U19-Bundesliga spielte, bis er in seinem letzten A-Junioren-Jahr zu Viktoria Köln wechselte. Weltmeister Jürgen Kohler, der dort Trainer ist, wollte ihn damals unbedingt haben“, erläutert der FC 08-Chefcoach. „Nun wollte er jedoch wieder zurück in seine alte Heimat. Jürgen Kohler hat uns Jovan ausdrücklich empfohlen“, verrät Sportvorstand Arash Yahyaijan über diesen Spielertransfer. „Jovan ist zwar noch ein sehr junger Spieler. Aufgrund seiner sehr guten Ausbildung trauen wir ihm aber den Sprung in unsere Oberligamannschaft zu. Ein solch großer Stürmertyp hat uns noch gefehlt“, lobt Marcel Yayhaijan den 19-jährigen, der in seiner Jugend auch Nationalspieler Serbiens war.

Das könnte Sie auch interessieren

„Shuto Nakamura war bei uns eine Woche lang im Probetraining und hat uns überzeugt. Durch den Weggang von Mauro Chiurazzi, der für mehrere Monate ins Ausland gegangen ist, sahen wir hier Bedarf“, begründet Arash Yahyaijan die Verpflichtung des 24 Jahre alten, 1,73 Meter großen Japaners, der in den USA geboren wurde. „Er ist linker Verteidiger, ein Linksfuß und sehr dynamisch. Sein Deutsch ist auch so gut, dass man gut mit ihm kommunizieren kann“, sagt FC 08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan über die zweite Neuverpflichtung. Zuletzt spielte Nakamura für BW Friesdorf in der Mittelrheinliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Derweil gibt der FC 08 Villingen bekannt, dass Konstantin Schiler den Verein verlässt. „Konstantin hat in seiner Heimat einen Ausbildungsplatz angeboten bekommen und wollte ihn unbedingt annehmen. Deshalb hat er uns um Vertragsauflösung geben. Dem sind wir unter diesen Umständen natürlich gerne nachgekommen. Wir wünschen Konstantin alles Gute“, betont FC 08-Sportvorstand Arash Yayhaijan. Schiler will künftig wieder bei seinem Heimatverein in der Nähe von Hollenbach spielen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €