Fußball-Oberliga: FC 08 Villingen – Stuttgarter Kickers 1:1 (0:0). Der FC 08 Villingen erringt im Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers einen Achtungserfolg und knöpft dem Titelkandidaten beim 1:1 einen verdienten Punkt ab. Die Kickers waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und hatten deutlich mehr Ballbesitz, wussten damit allerdings sehr wenig anzufangen. Villingen stand defensiv sehr kompakt, verteidigte in den Zweikämpfen energisch und machte den Gästen somit das Leben schwer. Folgerichtig ging es nach 45 chancenarmen Minuten torlos in die Pause.

Die Gäste treffen zuerst

Nach dem Seitenwechsel brach Stuttgart in Minute 54 den Bann, als Markus Obernosterer am Ende einer schönen Passstafette zum 0:1 vollendete. Die Nullachter zeigten daraufhin allerdings eine sehr gute Reaktion: Der am Freitag verpflichtete Thomas Kunz bediente mit seiner ersten Ballaktion nach der Einwechslung Kamran Yahyaijan mit einem Zuckerpass. Yahyaijan scheiterte zwar mit seinem ersten Schuss, verwertete aber den Nachschuss zum Ausgleich. In der Schlussphase war von schweren Villinger Beinen nichts zu sehen, stattdessen hatte Volkan Bak sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. Letztlich blieb es jedoch beim leistungsgerechten 1:1.

FC 08 Villingen: Hoxha – Benz, M. Chiurazzi, Ovuka, Geng, Yahyaijan (78. F. Chiurazz), Schiler (46. Schiler), Peters, Föll (64. Kunz), Beha, Albrecht (46. Kaminski).

Tore: 0:1 (54.) Obernosterer, 1:1 (67.) Yahyaijan. – Z: 500. – SR: Christian Schäffner (Bruchsal).

Weitere Storys und Infos rund um den FC 08 Villingen finden Sie hier: