Basketball, ProA: Jonas Niedermanner heißt der nächste Neuzugang der wiha Panthers. Der 2,03 Meter große Flügelspieler wechselt vom ProB-Ligisten White Wings Hanau nach Schwenningen und soll dort seine vielversprechende Entwicklung fortsetzen.

Mit seinen 23 Jahren kann Jonas Niedermanner bereits einige Erfahrungen im Profi-Basketball aufweisen. Über die Station Uni-Baskets Leipzig Leipzig lernte der Sachse beim Mitteldeutschen BC das Basketballspielen. Dort gewann der vielseitig einsetzbare Forward 2017 die ProA-Meisterschaft und brachte es bereits auf zehn Kurzeinsätze in der Bundesliga. Vorrangig kam Niedermanner in seiner aktiven Laufbahn aber beim Farmteam BG Bitterfeld in der Regionalliga zum Einsatz.

Im vergangenen Jahr wechselte der Blondschopf zum ProB-Ligisten White Wings Hanau, wo er in 20 Spielen im Schnitt knapp neun Punkte sowie vier Assists auflegte. Zudem nahm Niedermanner im Jahr 2013 für Deutschland bei den Olympischen Jugendspielen in der Drei-gegen-Drei-Variante des Basketballs teil. „Ich möchte mich in der ProA beweisen. Zum Glück erhielt ich ein Angebot zum Probetraining von Coach Alen Velcic. Das hat gut geklappt, sodass mich der Trainer im Team haben wollte. Da war ich überglücklich“, beschreibt Niedermanner den Wechsel nach Schwenningen.

Marko Bacak, der im vergangenen Jahr als Center für die wiha Panthers spielte, wird derweil in der kommenden Saison für den Ligakonkurrenten Bayer Giants Leverkusen auf Korbjagd gehen.