Fußball-Verbandsliga: FC TeningenDJK Donaueschingen 1:2 (1:1). Die DJK Donaueschingen fährt beim FC Teningen einen hochverdienten 2:1-Auswärtssieg und damit auch die ersten Punkte der Saison ein. In den ersten Minuten waren die Gäste völlig von der Rolle und hatten Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Dann berappelte sich die Heine-Elf aber und kam durch Stephan Ohnmacht und Raphael Schorpp selbst zu hochkarätigen Chancen, die sie allerdings ausließen.

Tore auf beiden Seiten

In der 18. Minute ging die DJK dann verdient in Führung, als Teningen bei einem schnellen Einwurf schlecht verteidigte und Sebastian Sauter unbedrängt einschieben konnte. Danach steigerten sich die Hausherren und kamen nach einer halben Stunde per Freistoß durch Sven Kreutner zum Ausgleich. Noch vor der Pause ließ wiederum die DJK große Chancen liegen, sodass es mit 1:1 in die Pause ging.

Gäste kommen stärker aus der Kabine

Im zweiten Durchgang drängten die Gäste auf die erneute Führung und wurden in der 54. Minute belohnt. Wieder führten die Allmendshofener einen Einwurf schnell aus und erwischten Teningen somit auf dem falschen Fuß. Heiko Reich kam dadurch aus spitzem Winkel zum Schuss und traf in die kurze Ecke. Das 1:2 war gleichzeitig der verdiente Endstand, da die DJK gut verteidigte und kaum etwas zuließ.

Tore: 0:1 (18.) Sauter, 1:1 (30.) Kreutner, 1:2 (54.) Reich. – Z: 220. – SR: Jonas Brombacher (Wittlingen).

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €