Verbandspokal, Qualifikationsrunde: FC SchonachFC Neustadt (Samstag, 15.30 Uhr). (mst) Ein Landesliga-Duell steht dem FC Schonach und dem FC Neustadt bevor. Zudem ist es die Neuauflage des Erstrundenvergleichs vor zwei Jahren, als Neustadt im Elfmeterschießen triumphierte. Diesen Erfolg wollen die Hochschwarzwälder wiederholen, stapeln im Vorfeld jedoch tief: „Es wird ein sehr schweres und intensives Spiel. Zudem müssen wir auswärts antreten. Daher sehe ich die Chancen bei 50:50“, rechnet Neustadts Trainer Zeljko Cosic vor. Seine Mannschaft legte vor einer Woche beim 0:3 in Königsfeld eine verpatzte Generalprobe ab, war dabei aber auch stark ersatzgeschwächt. Allzu rosig ist die Personallage allerdings auch am Samstag nicht: Acht Akteure werden verletzungsbedingt oder privat verhindert fehlen. Sime Fantov hingegen, der aus Bad Dürrheim nach Neustadt wechselte, wird am Samstag erstmals für die Hochschwarzwälder auflaufen. Cosic: „Dadurch erhoffe ich mir mehr Durchschlagskraft in der Offensive.“

Fantov und die weiteren Verstärkungen sind der Grund, weshalb Schonachs Trainer Alex Fischinger die Neustädter am Samstag klar in der Favoritenrolle sieht. „Das ist ein hartes Los. Neustadt hat gut eingekauft und wird in der Landesliga oben mitspielen. Für uns wird es am Samstag schwierig, da etwas zu machen“, hält auch Fischinger die Erwartungen gering. Der Schonacher Trainer, der als Trainer des FC Waldkirch 2014 bereits den Pokal gewann, will eine andere Qualität in die Waagschale werfen: „Wir haben ein gutes Kollektiv, in dem sich viele vor allem junge Spieler aufdrängen und den etablierten Jungs Druck machen. Wir werden sehen, ob sich dies gegen individuelle Klasse durchsetzen kann.“

Auch hinsichtlich möglicher weiterer Einnahmen durch Zuschauer bewertet Fischinger den Stellenwert des Verbandspokals sehr hoch. „Deshalb wollen wir unbedingt weiterkommen. Alle sind heiß.“ 250 bis 300 Zuschauer hält Fischinger bei diesem Schwarzwald-Derby für realistisch.