Nach zweijähriger Coronapause ist der 11. Eichberg-Cup für U15 Nachwuchsmannschaften wieder hochkarätig besetzt. Ausgerichtet wird das Turnier vom Verein der SG Förderverein „Kickers Schwarz-Gelb“, der sich aus den Fußball-Jugendabteilungen des SV Fützen und VfL Riedböhringen zusammensetzt. Neben sechs Vertretern aus der 1. Bundesliga vervollständigen weitere prominente Teams aus der Schweiz und Österreich das Teilnehmerfeld. 15 Mannschaften werden am Samstag und Sonntag in der Blumberger Eichbergsporthalle um den Eichberg-Cup kämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus der Bundesliga sind mit Titelverteidiger VfB Stuttgart, dem Dauergast SC Freiburg, dem FC Augsburg, der TSG 1899 Hoffenheim, RB Leipzig sowie Bayer Leverkusen gleich sechs Teams auf dem Hallenparkett vertreten. Mit dem 1. FC Kaiserslautern sowie dem Karlsruher SC sind aus der zweiten Liga zwei weitere Traditionsvereine am Start. Aus der Schweiz ist der mehrfache Meister Grasshoppers Club Zürich, der FC Winterthur sowie der Partnerverein FC Schaffhausen am Ball. Auch die RB Akademie Salzburg, die zuletzt 2019 den dritten Rang belegte, reist in den Schwarzwald. Hier wurde zum Beispiel der norwegische Weltklassestürmer Erling Haaland groß. Und auch in diesem Jahr werden sich Profis von morgen in Blumberg vorstellen. Aus der Region gehört der U15 Nachwuchs des FC 08 Villingen zu den Stammgästen.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Samstag ab 11 Uhr spielen die Mannschaften in drei Fünfergruppen die Vorrunde aus. Das Eröffnungsspiel findet zwischen dem FC 08 Villingen und GC Zürich statt. Zwölf Clubs qualifizieren sich anschließend für die Zwischenrunde. In vier Dreiergruppen werden am Sonntag ab 9 Uhr die Qualifikanten für das Viertelfinale ermittelt. Über die beiden Halbfinalspiele ist das große Finale am Sonntag auf 13.58 Uhr angesetzt. 2019 setzte sich zuletzt der VfB Stuttgart im Endspiel gegen den Grasshoppers Club Zürich knapp durch. „Auch nach der Coronapause ist es uns wieder gelungen, den Eichberg-Cup wieder super zu besetzen,“ schaut der Gründer und Vorsitzende des SG Fördervereins, Joachim Jakob, mit seinem großen Organisationsteam diesem Fußballevent mit großer Vorfreude entgegen. Das Jugendturnier hat sich in dieser Altersklasse zu einem der wichtigsten Nachwuchsturniere in gesamt Deutschland entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Staffeln:

  • Gruppe A: FC 08 Villingen, Karlsruher SC, SSV Ulm, FC Augsburg, Grasshoppers Club Zürich
  • Gruppe B: RB Leipzig, 1.FC. Kaiserslautern, TSG 1899 Hoffenheim, VfB Stuttgart , FC Winterthur
  • Gruppe C: SC Freiburg, FV Lörrach-Brombach, RB Akademie Salzburg, Bayer 04 Leverkusen, FC Schaffhausen

Die bisherigen Turniersieger:

  • 2010: FV Ravensburg
  • 2011: SC Freiburg
  • 2012: 1. FC Nürnberg
  • 2013: SpVgg Greuther Fürth
  • 2014: 1. FC Nürnberg
  • 2015; RB Leipzig
  • 2016: FC Augsburg
  • 2017: TSG 1899 Hoffenheim
  • 2018: Bayer 04 Leverkusen
  • 2019: VfB Stuttgart