Nach einigen Wochen „Unterbesetzung“ konnten die Schwenninger am Freitagnachmittag bei der Abfahrt nach Bayerisch-Schwaben endlich mal wieder „alle Mann an Bord“ vermelden. Kai Zernikel war ebenso zurück, wie der zuletzt