Fußball-Oberliga: Jetzt also auch der FC 08 Villingen. Nachdem beim Fußball-Oberligisten Corona-Verdachtsfälle aufgetreten sind, wurde das ursprünglich für den Samstag angesetzt Auswärtsspiel beim SSV Reutlingen abgesagt. Die Partie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der genaue Termin steht noch nicht fest, er wird vom zuständigen Württembergischen Fußballverband bekannt gegeben.

„Im Moment besteht tatsächlich nur der Verdacht, trotzdem musste der Verband aus Sicherheitsgründen natürlich reagieren“, sagte FC 08-Trainer Marcel Yahyaijan. Weiter führt er an: „Die Betroffenen befinden sich in Quarantäne. Aufgrund unseres ausgeklügelten Hygiene-Konzepts gehen wir davon aus, dass keine weiteren hinzukommen, da wir regelmäßig Schnelltests durchführen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Nun folgt die übliche Vorgehensweise. PRC-Tests müssen weitere Aufschlüsse geben. Erst wenn hier Ergebnisse vorliegen, entscheidet das Gesundheitsamt. Zum Beispiel, wie es mit dem Rest der Mannschaft weitergeht, ob mit ihnen ein normaler Trainingsbetrieb (Yahyaijan: „Bis Montag haben die Spieler ohnehin frei“) und ob auch das Heimspiel am kommenden Samstag gegen Backnang davon betroffen sein wird.

Nach Göppingen, Reutlingen, Stuttgart, Backnang und Lörrach ist Villingen nun bereits die sechste Mannschaft aus der Oberliga Baden-Württemberg, bei der Spiele aufgrund von Corona verschoben werden mussten. Dies ist nahezu ein Drittel aller Teams. Fast sicher scheint, dass es nicht der letzte Fall gewesen sein wird.

Es gibt an diesem Wochenende übrigens noch eine weitere Spielabsage in der Fußball-Oberliga: Das Spiel SGV Freiberg gegen SV Linx, das am Samstag hätte stattfinden sollen, wurde aufgrund Corona ebenfalls abgesagt.