Fußball: Nach dem gelungenen Testspielauftakt mit dem 2:0-Sieg beim Regionalligisten TSG Balingen misst der FC 08 Villingen nun mit dem Schweizer Fünftligisten FC Kreuzlingen die Kräfte. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 13 Uhr im Singener Hohentwielstadion. Zur Verfügung steht Trainer Jago Maric vermutlich der komplette Kader. Nico Tadic wird nach langer Verletzungspause sein Comeback geben, bei Kapitän Benedikt Haibt ist dies noch nicht ganz entschieden.

Außerdem werden möglicherweise zwei Testspieler das Nullacht-Trikot überstreifen: der Regionalliga-erfahrene Stürmer Leon Dippert, der bis zum Beginn der Saison einen Vertrag bei Optik Rathenow (Regionalliga Nordost) hatte, sowie Delio Palmieri.

Das könnte Sie auch interessieren

Der 19-jährige Mittelfeldmann Palmieri gehört dem Kader des belgischen Erstligisten Royal Mouscron an, der von Bernd Hollerbach trainiert wird. Angedacht ist, dass sowohl der französisch-italienische Doppelstaatsbürger Palmieri als auch der 24-jährige Dippert jeweils eine Halbzeit für die Nullachter auflaufen könnten, falls sie zuvor im Training überzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bis zum Spiel gegen Kreuzlingen wird vielleicht auch schon klar sein, ob der 22-jährige Mittelfeldspieler Zvonomir Vukoja zum FC 08 wechselt (wir berichteten). Der zuletzt bei NK Siroki Brijeg in der 1. bosnischen Liga aktive Kroate hat ein Angebot der Nullachter erhalten und ist nicht abgeneigt. Nun wird über die finanziellen Vorstellungen verhandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Was die Partie gegen den FC Kreuzlingen betrifft, hat Maric klare Vorstellungen: „Wir wollen dort anknüpfen, wo wir in Balingen aufgehört haben. Natürlich gibt es noch Verbesserungspotenzial.“ So hofft der Trainer, dass sich seine Mannschaft nach vorne noch effektiver und zielstrebiger präsentiert.