Eishockey: (kat/bo) Die Defensive der Wild Wings ist komplett. Die Schwenninger verpflichteten als letzten Neuzugang für die Abwehr Dominik Bohác. Der Deutsch-Tscheche wechselt vom DEL 2-Team Lausitzer Füchse an den Neckar. Bohác unterschrieb bei den Wild Wings einen Einjahresvertrag.

„Dominik ist ein absoluter Teamplayer und will seine Chance nutzen, um sich in der Deutschen Eishockey Liga durchzusetzen. Er ist ein Spieler, der sehr physisch spielt und die Erfahrung von knapp 100 Spielen in der DEL2 mitbringt“, so Manager Jürgen Rumrich zur Verpflichtung des Linksschützen. Der 27-jährige Bohác begann seine Karriere beim HC Plzen. In der Saison 2012/13 feierte er mit seinem Heimatklub den Gewinn der tschechischen Meisterschaft.

In zehn Wochen starten die Schwenninger in die Vorbereitung zur Saison 2017/18. Trainer Pat Cortina wird seine Mannschaft am 5. August zum ersten Mal aufs Eis bitten. Beim traditionellen öffentlichen Eistraining können auch alle Fans die neue Mannschaft der Wild Wings zum ersten Mal unter die Lupe nehmen.

Das erste Testspiel bestreitet das Cortina-Team am 11. August in der Eishalle Weinfelden gegen den EHC Thurgau. Zwei Tage später kommt es zum Derby in Schwenningen gegen den EHC Freiburg. Danach treffen die Wild Wings beim Bodensee Cup in Kreuzlingen auf Ravensburg (18. August) und Torpedo Nizhny Novgorod (19. August). Die Saisoneröffnungsfeier findet am Samstag, den 26. August statt. Zunächst spielen die Wild Wings gegen Innsbruck. Danach folgt die Feier auf der Möglingshöhe. Die neue DEL-Saison beginnt am Freitag, 8. September.

Kooperation mit Lindau

Die Wild Wings kooperieren künftig mit dem Oberligisten EV Lindau. „Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit den EV Lindau Islanders, die unseren Nachwuchsspielern weitere Möglichkeiten eröffnen, Spielpraxis zu sammeln“, freut sich Rumrich. Nicht nur die geografische Nähe beider Klubs, sondern auch die gleiche Philosophie, junge deutsche Spieler weiterzuentwickeln, sei Sinn und Zweck dieser Zusammenarbeit. Auch bei den Lindau Islanders freut man sich auf die Kooperation mit dem DEL-Klub. „Die Verantwortlichen beider Klubs haben schon im vergangenen Jahr erste Gespräche geführt. Die Wild Wings sind ein DEL-Standort mit einer großen Tradition und einem klaren Bekenntnis zur Nachwuchsförderung“, sagt EVL Präsident Marc Hindelang. Trainer der Lindauer ist Dustin Whitecotton, der bereits das Trikot der Wild Wings getragen hat.

Als erstes Ergebnis der Zusammenarbeit wird Schwenningens Nachwuchstorhüter Nils Velm kommende Saison mit einer Förderlizenz für die Islanders antreten. Der 18-jährige DNL-Keeper der Wild Wings wird mit Henning Schroth das Torwartgespann bei den Lindauern bilden.

Frühbucherrabatt

Am Mittwoch endet der Frühbucherrabatt (15 Prozent) für den Dauerkartenverkauf. Der Fanshop hat kommenden Woche am Montag, Dienstag und Mittwoch von 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr geöffnet. „Unser Ziel ist die Zahl aus der vergangenen Saison von 1500 Dauerkarten zu übertrumpfen“, hofft Wild Wings-Pressesprecher Oliver Bauer. Weitere Informationen zum Dauerkarten-Vorverkauf gibt es im Internet unter: www.serc-wildwings.de