Fußball: DJK DonaueschingenFC 08 Villingen 0:0. Nach der Niederlage beim FC Tuttlingen am vergangenen Mittwoch zeigten die Donaueschinger am Samstag beim Testspiel gegen den Oberligisten FC 08 Villingen ein völlig anderes Gesicht und erkämpften sich ein torloses Unentschieden. Die Gäste hatten vor 180 Zuschauern zwar von Beginn an ein Übergewicht, aber die DJK gestattete dem klassenhöheren Gegner dank hoher Laufbereitschaft und taktischer Disziplin nur wenige gute Tormöglichkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Donaueschingen tauchte nach einem Konterangriff in der 18. Minute zum ersten Mal gefährlich vor dem Villinger Gehäuse auf, allerdings wurde die Möglichkeit vergeben. Die Nullachter hatten in der 22. Minute die erste hochkarätige Möglichkeit, aber Volkan Bak wurde im Strafraum vor dem Abschluss entscheidend gestört. Bei der anschließenden Ecke wurde per Kopf die nächste Möglichkeit vergeben. In der 35. Minute vergab Tevfik Ceylan eine weitere Möglichkeit für den Oberligisten. Ab der 35. Minute traute sich der Verbandsliga-Neuling, der jetzt immer besser ins Spiel fand, mehr zu und tauchte mehrfach aussichtsreich vor dem Villinger Tor auf, ohne jedoch einen zwingenden Abschluss platzieren zu können. So ging es mit dem 0:0 in die Halbzeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Wer nun erwartet hatte, dass der FC 08 Villingen im zweiten Durchgang noch deutlicher dominieren würde, sah sich getäuscht. Trotz leichtem Übergewicht des Favoriten blieb die DJK gut im Spiel und glich die technische Überlegenheit mit Einsatz und Laufbereitschaft aus. Klare Chancen blieben auf beiden Seiten jedoch Mangelware. In der 54. vergab Volkan Bak die größte Gelegenheit des Spiels, als er den Ball völlig frei aus sieben Metern nicht im Tor unterbrachte. So bekamen die 180 Zuschauer ein faires, abwechslungsreiches Spiel, aber keine Tore zu sehen. Schiedsrichter: Silas Haselberger (Brigachtal). Zuschauer: 180.

Das könnte Sie auch interessieren

Trainerstimmen

Tim Heine (DJK Donaueschingen): „Das war die richtige Antwort auf die Leistung vom Mittwoch. Die Mannschaft hat mit großer Laufbereitschaft auch die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt. Diese Leistung muss die Orientierung für die nächsten Spiele und für die Verbandsliga-Rückrunde sein. „

Jago Maric (FC 08 Villingen): „Wir haben stark begonnen, aber kein Tor erzielt. Donaueschingen hat es sehr gut gemacht und sehr gut verteidigt. Unser Spiel war in der Offensive zu ungenau. Wir hatten zwar Chancen, aber derzeit fehlt uns die Effektivität. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft nach einer harten Trainingswoche einen Gang rausgenommen. Wir wissen, dass wir bis zum Punktspielauftakt noch viel Arbeit vor uns haben.“