Fußball-Verbandsliga, A-Junioren: Eintracht Freiburg – FC 08 Villingen (Samstag, 16 Uhr). (mst/cl) Beim mühevollen 3:2-Auftaktsieg gegen den Hegauer FV hat Villingens Trainer Reiner Scheu festgestellt, dass sich noch eine Menge Sand im Getriebe befindet. Daran wollte der Fußballlehrer in dieser Trainingswoche arbeiten. „Wir sind noch nicht richtig eingespielt und suchen noch nach der richtigen Formation. Sowohl offensiv als auch defensiv müssen wir uns etwas einfallen lassen. Wir wollen uns von Spiel zu Spiel steigern.“ Dies sei bereits bei der Eintracht zwingend notwendig. „Das wird eine harte Nuss. Wenn wir uns nicht steigern, wird es kaum Punkte geben.“ Wie schon gegen Hegau erwarten die Villinger „einen motivierten, draufgängerischen Aufsteiger, der heiß auf die Liga ist.“ Nach wie vor fallen Max sowie Cyril Raufer verletzt aus. Leon Albrecht befindet sich nach langer Verletzung wieder im Aufbautraining, Torhüter Robin Karcher steht nach einer kleinen Blessur wieder zur Verfügung.

B-Junioren Verbandsliga: SC Konstanz-Wollmatingen – FC 08 Villingen (Samstag, 13.30 Uhr). Mit dem 10:0-Sieg über den FC Radolfzell gelang den B-Junioren des FC 08 ein Traumstart. Zurücklehnen ist aber nicht angesagt. „Dieses Spiel ist abgehakt. Wir wollen uns ständig verbessern und müssen läuferisch, kämpferisch und spielerisch zulegen“, gibt Trainer Daniel Miletic die Marschrichtung vor. Um den Kantersieg aus der Vorwoche zu veredeln, soll in Konstanz der nächste Dreier her. „Sonst war der klare Sieg zuvor wertlos“, so der Übungsleiter. Konstanz verlor das Auftaktspiel gegen die SG Bräunlingen mit 0:1 und will auf eigenem Platz die ersten Punkte einfahren. „Es wird nicht einfach. Wenn wir unser Spiel durchziehen, bin ich aber guter Dinge.“ Personell kann Miletic aus dem Vollen schöpfen.

Offenburger FV II – SG Bräunlingen (Sonntag, 11 Uhr). Die SG Bräunlingen startete mit einem 1:0-Heimsieg gegen die SG Konstanz. „Die Stimmung ist natürlich gut“, sagt Trainer Daniel Höll. Er tritt auf die Euphoriebremse. „In Offenburg wird es ein völlig anderes Spiel. Offenburg I spielt am Samstag und so werden sicher einige Spieler gegen uns auflaufen.“ Auch Offenburg II ist ein Aufsteiger. Sie waren am ersten Spieltag spielfrei. Höll freut sich auf das Duell gegen den Mitaufsteiger, „zumal unsere personelle Situation sehr gut ist“. 19 von 20 Spielern sind anwesend. Bis auf Lucio Dilger sind alle einsatzbereit. „Wir wollen punkten und an die erste Partie anknüpfen“, ergänzt Höll.

C-Junioren Verbandsliga: FC 08 Villingen – Eintracht Freiburg. Nachdem die C-Junioren des FC 08 am vergangenen Wochenende spielfrei waren, ist das Team von Trainer Haris Redzepagic voller Vorfreude auf den Pflichtspiel-Auftakt. „Wir sind heiß und freuen uns, dass es endlich losgeht.“ Das Ziel gegen die Eintracht ist klar. „Wir wollen mit einem Sieg starten. Wie dieser zustande kommt, ist mir egal.“ Dabei wird das Duell gleich zu einer echten Standortbestimmung: „Freiburg ist einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft. Sie haben eine körperlich starke und disziplinierte Mannschaft. Ausreden zählen jetzt aber nicht mehr. Wir wollen die drei Punkte zuhause behalten. Der Friedengrund gehört uns.“