FC 08 Villingen II

Crudo und German treffen bei Auswärtssieg

Mit einem 2:1 (2:0)-Erfolg kehrte Landesliga-Spitzenreiter FC 08 Villingen II vom Testspiel beim FSV RW Stegen zurück. Luca Crudo (29.) brachte die Villinger mit einem Distanzschuss in Führung. Alexander German (41.) erhöhte kurz vor der Pause. Der Gastgeber, Tabellendritter der Landesliga Staffel 2, verkürzte in Minute 69. „Wir hatten diesmal elf Spieler aus unserem Landesliga-Kader dabei, dazu Akteure aus dem Oberliga-Kader und der A-Jugend. Meine Elf hat die ersten 45 Minuten dominiert und stand defensiv gut. Bei der Effizienz der Chancenauswertung können wir sicherlich noch zulegen. Die zweiten 45 Minuten waren wir jedoch nicht mehr so souverän“, resümiert 08-Trainer Marcel Yahyaijan. Nur 15 Minuten nach seiner Einwechslung musste Steffen Holzapfel angeschlagen vom Platz. Yahyaijan hofft, dass es keine längere Pause für Holzapfel geben wird. (daz)

FC Gutmadingen

Breinlinger macht sich keine Sorgen

Landesligist FC Gutmadingen musste sich am Samstag in Möhringen in einem Vorbereitungsspiel dem VfL Mühlheim hoch mit 0:5 (0:3) Toren geschlagen geben. „Mühlheim war der erwartet starke Gegner. In der ersten Halbzeit hatten wir im Spiel mit und gegen den Ball klare Nachteile. Wir haben in der Pause taktisch einiges verändert und es wurde besser. Dennoch haben wir in 90 Minuten zu wenige Torchancen herausgespielt. Das Ergebnis ist zu deutlich ausgefallen. Dennoch muss sich niemand um den FC Gutmadingen Sorgen machen“, betont Trainer Steffen Breinlinger. Er bat seine Spieler auch am Sonntagvormittag zu einer Trainingseinheit, die jedoch geplant und nicht dem Ergebnis vom Samstag geschuldet war. (daz)

FC Schonach

Schneider und Asongwe treffen bei Niederlage

Landesligist FC Schonach musste sich am Samstag in einem Vorbereitungsspiel beim Freiburger Bezirksligisten VfR Merzhausen mit 2:4 (2:3) Toren geschlagen geben. Nach drei Gegentreffern in den ersten 25 Minuten verkürzten Jonas Schneider (29.) und Gildas Asongwe (44.) zum Halbzeitstand. Kurz nach dem Seitenwechsel traf Merzhausen zum 4:2-Endstand.

FC Bad Dürrheim

Abdullah Cil erzielt zwei Treffer

Fußball: Der FC Bad Dürrheim hat sein dreitägiges Trainingslager in Haslach im Kinzigtal mit einer 3:4 (1:2)-Testspielniederlage gegen die U 19 des Freiburger FC abgeschlossen. Die Freiburger waren kurzfristig als Vorbereitungspartner eingesprungen, nachdem der SV Endingen, mit dem die Partie vereinbart war, abgesagt hatte. Nach dem 0:1-Rückstand traf Abdullah Cil für die Kurstädter zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Freiburg ging in der zweiten Hälfte mit 4:1 Toren in Führung, bevor Enrico Vitacca und erneut Cil mit zwei Kopfballtreffern das Ergebnis der Kurstädter verbesserten. „Nach dem Schlusspfiff waren alle Spieler stehend K.o. und platt. Die Jungs hatten sechs Trainingseinheiten in zweieinhalb Tagen in den Beinen, davon eine noch am Sonntagmorgen. Dennoch war es wichtig, das Trainingslager mit einem Spiel über 90 Minuten abzuschließen. Wir hatten in Haslach hervorragende Bedingungen“, bilanzierte Spielausschussvorsitzender Thomas Losch. Die Kurstädter haben nun noch eine Vorbereitungspartie, bevor in zwei Wochen die zweite Saisonhälfte in der Landesliga beginnt. Am Sonntag, 1. März, empfängt Bad Dürrheim den Dritten der Bezirksliga, den SV Hölzlebruck.