Fußball-Bezirksliga: (daz) Mit zwölf Punkten ist der FC Bräunlingen nach elf Spieltagen der beste Aufsteiger im Bezirksoberhaus. FCB-Trainer Uwe Müller tippt für den SÜDKURIER die Spiele des zwölften Spieltags.

DJK Villingen – FC Hochemmingen. „Beide Mannschaften sind im Aufwind, was keine Überraschung darstellt. Die Villinger haben gute Einzelspieler, die ich alle kenne. Hochemmingen ist mannschaftlich stark besetzt. Ich tippe 2:2.“

DJK Donaueschingen II – FC Bräunlingen. „Wir gehen als punktgleiche Tabellennachbarn in das Derby. In Donaueschingen wird gute Arbeit geleistet, wobei sich viele Spieler aus gemeinsamen Einsätzen in der A-Jugend-Spielgemeinschaft kennen. Kämpferisch, läuferisch und spielerisch kann ich meiner Mannschaft bisher nichts vorwerfen. Allerdings fehlen uns Punkte. Daher hoffe ich, dass wir in Allmendshofen nicht leer ausgehen.“

FC Gutmadingen – FC Fischbach. „Gutmadingen hat die beste Mannschaft der Liga. Dass zuletzt eine 3:0-Führung nicht zum Sieg reichte, kann passieren. Das habe ich auch schon erlebt. Fischbach hat es wie alle Aufsteiger in der Liga schwer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gutmadingen nochmals eine klare Führung nicht ins Ziel bringt. Die Gastgeber gewinnen 3:1.“

FV Tennenbronn – SV Hölzlebruck. „Beide Mannschaften sind den Kunstrasen gewohnt. Der Heimvorteil spricht für Tennenbronn. Ich tippe 2:1.“

FC Pfaffenweiler – FC Weilersbach. „Beide brauchen dringend Punkte. Pfaffenweiler muss mit dem Handicap leben, dass in der Offensive zahlreiche Spieler verletzt ausfallen. Defensiv steht Pfaffenweiler gut und sollte die Ligaerfahrung ausspielen. Mein Tipp: 3:1.“

FC Königsfeld – FV Marbach. „Das Spitzenspiel. Marbach ist der beste Beweis dafür, dass sich eine langfristige Aufbauarbeit auszahlt. Die Elf hat eine gute Offensive und im Mittelfeld Ideengeber. Königsfeld wird in dieser Saison eine gute Rolle spielen, aber ich bin mir nicht sicher, ob es für einen der ersten zwei Plätze reicht. Marbach gewinnt 1:0.“

SG Riedböhringen/Fützen – SV TuS Immendingen. „Es ist die gleiche Konstellation wie beim Spiel in Pfaffenweiler. Beide brauchen drei Punkte. Sollte Immendingen wieder leer ausgehen, wird es ganz schwer, bis zur Winterpause noch den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herzustellen. Fützen ist mein Heimatverein und da ist es logisch, dass ich da immer etwas genauer hinschaue. Ich wünsche meinen Trainerkumpels in Riedböhringen/Fützen drei Punkte und tippe 2:1.“

SV Obereschach – TuS Bonndorf. „Für Obereschach ist es schwer, nach der langen sieglosen Serie in der Landesliga wieder Selbstvertrauen aufzubauen. Du kommst da ganz schnell in eine Abwärtsspirale hinein. Bonndorf hat eine gute Mannschaft. Nach dem schwachen Start ist der Rückstand nach ganz oben jedoch schon beträchtlich groß. Die Bonndorfer haben das Momentum auf ihrer Seite und gewinnen 1:0.“