Fußball-Landesliga: Nach zweieinhalb Jahren als Trainer hat Benjamin Gallmann am Wochenende sein Amt beim FC Neustadt abgegeben. „Intensive Gespräche und einige Kommunikationsschwierigkeiten führten dazu, dass Benjamin Gallmann nicht mehr bereit war, die Saison für den Verein zu Ende zu bringen“, sagte Neustadts Vizechef Rolf Eckert und lobt die „außerordentlichen menschlichen und sportlichen Qualitäten“ von Gallmann.

Nachfolger von Gallmann wird der 31-jährige Florian Heitzmann, der zuletzt bereits als Co-Trainer arbeitete. Heitzmann ist von Beruf Lehrer, wohnt in Neustadt und ist ein Eigengewächs des FC Neustadt. Zwischenzeitlich spielte Heitzmann in der Fußballschule des SC Freiburg sowie beim FV Donaueschingen. Heitzmann ist im Besitz eines Übungsleiter C-Scheines und laut Eckert mit „sehr viel sportlicher Erfahrung und pädagogischen Fähigkeiten ausgestattet“.

Neuer Co-Trainer wird der ebenfalls 31-jährige Ranil Weerakkody, aktuell auch Spieler beim FC Neustadt. Weerakkody spielte zuvor unter anderem beim FC 08 Villingen und beim FV Donaueschingen. Auch er wohnt in Neustadt und ist ein Eigengewächs der Hochschwarzwälder. Laut Eckert gilt die neue Trainerlösung zunächst bis zum Ende der aktuellen Saison.