Fußball-Landesliga: FC 08 Villingen II - SC Konstanz-Wollmatingen 1:1 (1:1). (hgb) Villingen hatte einen Auftakt nach Maß. Nachdem Marco Effinger in der ersten Minute noch am, an diesem Tag stark haltenden Gästetorhüter Adrian Burger scheiterte, schlenzte Aleksandar Novakovic einen Freistoß aus 17 Metern in der zweiten Minute unhaltbar zum 1:0 für den Gastgeber ins Netz. Freuen durften sich die Villinger über die Führung aber nur neun Minuten. Dann gab es einen Foulelfmeter für Konstanz. Mahir Sahin verwandelte für die Gäste sicher zum 1:1. In dem sehenswerten und temporeichen Spitzenspiel hatten danach die Villinger eindeutig mehr von der Partie, vor allem beim Offensivspiel agierten die Nullachter stark. Zweimal reagierte Torhüter Burger glänzend. In der 43. Minute fischte er einen Kopfball von Teyfik Ceylan aus drei Metern aus dem Toreck.

Villingen startete auch in Halbzeit zwei druckvoll. Ceylan (55.) setzte einen Volleyschuss aus fünf Metern neben das Tor. Auch in der 67. Minute brachte Ceylan den Ball in aussichtsreicher Position nicht an Burger vorbei. Konstanz gestaltete danach das Spiel offener, doch Villingens Schlussmann Ahmet Beller war ein sicherer Rückhalt im Villinger Tor. „Es war ein gutes Spiel. Wir hatten 70 Prozent Spielanteile. Meine Elf hat gespielt, wie ich es mir vorstelle. Leider wurden wir für den Aufwand nur mit einem Punkt belohnt“, sagte Villingens Trainer Jörg Klausmann. Tore: 1:0 Novakovic (2.), 1:1 Sahin (11./FE); SR: Drews (Freiburg); ZS: 80.

FC 08 Villingen II: Beller, Y. Arslan, Raab, Dejan Ovuka, M. Chiurazzi, Wagner, Ceylan, Berg, Bodenseh (78. E. Arslan), Novakovic, Effinger (45. Bak).