Fußball-Landesliga: FC Hilzingen – FC 07 Furtwangen 0:2 (0:1). In einem über weite Strecken ereignisarmen Spiel nahm der Gast nicht unverdient die Punkte mit. Die Partie begann mit hohem Tempo. In Minute 24 sorgte Willmann nach Vorlage von Kaltenbach nach einem schnellen Konter für die Führung der Schwarzwälder.

Hilzingen fiel offensiv an diesem Tag nicht viel ein. Besser machte es die Mannschaft von Trainer Markus Knackmuß, die mit guten Angriffen jederzeit gefährlich blieb. In der 35. Minute hatte Ganter die Möglichkeit zum 0:2, jedoch entschärfte Abwehrspieler Metzger in letzter Sekunde die Situation. Das einzig probate Mittel des Heimteams waren gute Standards, mit denen Hilzingen für ein bisschen Gefahr vor dem Furtwanger Tor sorgte. So entstand die beste Chance durch einen Eckball, den Jeckl durch einen Kopfball nicht nutzte.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild. Furtwangen gelang es trotz personell angespannter Situation, den FC Hilzingen in Schach zu halten. In Minute 57 gelang Angreifer Steffen Holzapfel das 0:2. Erst danach kam Hilzingen zu Möglichkeiten, ließ jedoch vor dem Tor die nötige Konsequenz und Kaltschnäuzigkeit vermissen. Nach drei Siegen in Folge musste sich Hilzingen eingestehen, dass der FC Furtwangen verdient die drei Punkte entführte. Hilzingen bleibt in starker Abstiegsgefahr und muss nun zum SC Pfullendorf. Tore: 0:1 (24.) Willmann, 0:2 (57.) S. Holzapfel; SR: Dürnberger (Bad Krozingen); ZS: 180.

FC 07 Furtwangen: Hummel, Stumpp, Staudt (37. Geiger), Schmitz, Holzapfel H., Ringwald, Willmann, Fichter, Ganter (87. Vollmer), Kaltenbach, S. Holzapfel.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €