Fußball-Oberliga: SSV Reutlingen – FC 08 Villingen 3:0 (2:0). – Die Partie begann unspektakulär. In der Anfangsphase waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Doch nach 18 Minuten gingen die Hausherren in Führung. Nach dem ersten Standard des Spiels stimmte in der Hintermannschaft der Gäste die Zuordnung nicht und so konnte Willie Till Sauerborn problemlos zum 1:0 einschieben.

Weißhaar vergibt Ausgleichschance

Anschließend entwickelte sich eine interessantere Partie. Beide Teams setzten in der Offensive Akzente. Dabei vergab Tobias Weißhaar in der 38. Minute die größte Chance und ließ damit den Ausgleich für die Gäste liegen. Dies rächte sich nur wenig später.

2:0 kurz vor der Pause

Noch kurz vor dem Halbzeitpfiff konterten die Reutlinger nach einem Ballverlust im Spielaufbau geschickt und Luca Wöhrle sorgte für das 2:0. Nach Wiederanpfiff wurde das Auswärtsteam mutiger und drängte auf den Anschlusstreffer. Erneut Tobias Weißhaar scheiterte knapp 20 Minuten vor Spielende freistehend vor dem Tor. Danach war die Luft aus dem Spiel raus und Spannung wollte keine mehr aufkommen.

Endgültige Entscheidung per Freistoß

Kurz vor Abpfiff gelang den Gastgebern in Person von Luca Wöhrle gar noch das 3:0 nach einem Freistoß. Von den sechs Gegentreffern in der bisherigen Saison kassierte der FC 08 Villingen somit vier nach Standards. So gingen die Villinger auch im zweiten Saisonspiel als Verlierer vom Feld und stehen bislang mit null Punkten da.

Tore: 1:0 Sauerborn (18.), 2:0 Wöhrle (45.), 3:0 Wöhrle (88.). – SR: Philipp Schlegel (Ehingen). – Z: 810.