Eishockey: Die Schwenninger Wild Wings verloren am Sonntag gegen die Grizzlys Wolfsburg nicht nur das Spiel klar mit 0:4 Toren, sondern auch einen Stürmer. Marcel Kurth wurde im zweiten Drittel mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Eis geführt und kam noch am Sonntag ins Krankenhaus.

Inzwischen steht die Diagnose fest: Der 25-Jährige erlitt eine Schulterprellung und eine Prellung des Schlüsselbeins. Damit fällt Kurth zwei bis drei Wochen aus. Ob der Angreifer nach der Deutschland-Cup-Pause am 15. November beim Heimspiel gegen Köln wieder auf dem Eis steht, wird sich wohl erst kurzfristig zeigen.