Basketball: (pm) Nach Marko Bacak wechselt ein weiterer talentierter deutscher Spieler in den Schwarzwald. Mit dem 21-jährigen Filip Kukic haben sich die wiha Panthers die Dienste eines jungen Aufbauspielers gesichert, der vergangene Saison für ProB-Absteiger RheinStars Köln spielte.

Dem 1,88 Meter großen Point Guard gelang ausgerechnet gegen Schwenningen eines der besten Saisonspiele. 14 Punkte, fünf Assists und drei Rebounds steuerte das Kölner Eigengewächs bei der 65:72-Heimniederlage der RheinStars bei. Panthers-Coach Alen Velcic nahm damals natürlich Notiz von dem starken Auftritt Kukics: „Filip hat uns überrascht. Für sein Alter hat er einen sehr routinierten Auftritt hingelegt.“

Mit dem Wechsel nach Schwenningen sucht Kukic erstmals außerhalb von Köln eine Herausforderung. „Es war einfach sportlich und menschlich ein guter Zeitpunkt. Das Angebot aus Schwenningen hat mich schließlich deshalb überzeugt, weil der Klub sehr professionell und ambitioniert ist. Ich freue mich darauf, bei den Panthers den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen zu machen“, begründet Kukic seinen Wechsel.

Alen Velcic freut sich, dass es mit der Verpflichtung geklappt hat: „Wir sind froh, mit Filip einen hochtalentierten, jungen Aufbauspieler verpflichtet zu haben. Er ist ballsicher, hat einen super Wurf und ein gutes Spielverständnis. “

Alexis nach Schwelm

Anell Alexis hat einen neuen Verein gefunden. Der Flügelspieler, der vergangene Saison bei den Panthers spielte, wechselt zu den EN Baskets Schwelm in die Liga ProB.