Fußball-Kreisliga A, Staffel 2: SV Hinterzarten – FC Pfohren 5:0 (5:0). (mst) Die Partie war schon zur Pause angesichts des 5:0-Zwischenstandes entschieden. Hinterzarten war in allen Belangen überlegen und hatte gegen schwache Gäste leichtes Spiel. Zweimal Goran Misic, Kevin Steiert, Alasana Sanneh und Fabian Ringwald waren erfolgreich. In Hälfte zwei nahmen die Gastgeber mehrere Gänge raus. Tore: 1:0 (2.) Misic, 2:0 (21.) Steiert, 3:0 (32.) Misic, 4:0 (33.) Sanneh, 5:0 (39.) Ringwald. ZS: 120. SR: Jens Bormann (Hüfingen).

SSC Donaueschingen – SV Eisenbach 1:1 (0:1). Nach gutem Beginn dezimierte sich der SSC mit einem Platzverweis selbst, sodass Eisenbach Oberwasser hatte und kurz vor der Pause durch Marius Pfeiffer verdient in Führung ging. Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber besser, hatten aber wenige Chancen. Dass es für die Donaueschinger am Ende dennoch für einen verdienten Punkt reichte, war dem Treffer von Michael Holwegler in der Nachspielzeit durch einen Distanzschuss zu verdanken. Tore: 0:1 (45.) Pfeiffer, 1:1 (90.+1) Holwegler. ZS: 80. SR: Markus Erath (Villingen). Gelb-Rot: SSC (20.).

FV Möhringen – SG Schluchsee/Feldberg 5:1 (2:0). Klare Sache: Möhringen ließ gegen die SG nichts anbrennen und gewann verdient. Schon nach drei Minuten traf Mohamed Gomina per Kopf zum 1:0. Mit dem 3:0 durch Stefan Huber zu Beginn des zweiten Durchgangs war das Spiel entschieden. Dank des vierten Sieges im vierten Spiel grüßt der FV Möhringen nun von der Tabellenspitze. Tore: 1:0 (3.) Gomina, 2:0 (37.) Mario Giesler, 3:0 (46.) Huber, 3:1 (48.) Sven Sigwart, 4:1 (78.) Jonathan Bell, 5:1 (88.) Giesler. ZS: 120. SR: Aykut Demiral (Bräunlingen).

SV Öfingen – FC Löffingen 6:5 (2:3). Wahnsinn in Öfingen: Die Gastgeber spielten eine gute erste Hälfte, lagen aber unter anderem aufgrund zweier Elfmetertreffer von Löffingen mit 2:3 in Rückstand. Als das Spiel nach 67 Minuten beim Stande von 2:5 schon entschieden schien, zeigte Öfingen eine tolle Moral und kämpfte sich zurück. Drei Tore ab der 86. Minute, unter anderem eines in der fünften Minute der Nachspielzeit, drehten das Spiel und sorgten für großen Jubel bei den 200 Zuschauern. Markus Wenzler und Adi Scherer erzielten jeweils vier Treffer. Tore: 1:0 (5.) Wenzler, 1:1 (12.) Scherer, 2:1 (19.) Dominik Wölfle, 2:2 (32.) Scherer, 2:3 (45.) Meßmer, 2:4 (50.) Scherer, 2:5 (67.) Scherer, 3:5 (75.) Fabian Ott, 4:5 (86.) Wenzler, 5:5 (90.+1) Wenzler, 6:5 (90.+6) Wenzler. ZS: 200. SR: Marcel Haberbosch (Villingen).

SV Saig – SG Unadingen/Dittishausen 3:5 (1:0). Das Duell der Aufsteiger entschied Unadingen für sich. Nachdem Saig zur Pause dank eines Treffers von Viktor Schuchart führte, drehte die SG kurz nach Wiederbeginn auf. Yannik Weißer und Martin Siebler schossen drei Tore binnen sieben Minuten. Zwar kämpften sich die Hausherren zurück in die Partie, das 3:5 durch Andreas Wolf in Minute 80 machte aber den Deckel drauf. Tore: 1:0 (28.) Schuchart, 1:1 (48.) Weißer, 1:2 (49.) Siebler, 1:3 (53.) Siebler, 2:3 (60.) Schuchart, 2:4 (68.) Weber, 3:4 (70.) Sigwarth, 3:5 (80.) Wolf. ZS: 130. SR: Necmettin Özdemir (Eschbach).