Fußball-Oberliga: Jannik Beha stand zuletzt zweimal in Folge in der Startelf des FC 08 Villingen. Auch beim 0:2 am vergangenen Samstag gegen den 1. Göppinger SV zeigte er eine gute Leistung. Der SÜDKURIER fragte nach.

Wie fällt Ihr Fazit zum Spiel gegen Göppingen aus ?

Wir haben die erste Halbzeit kontrolliert, müssen da auch in Führung gehen. Nach der Pause geraten wir durch einen Fehler in Rückstand. Aber auch nach dem 0:2 hatte ich noch das Gefühl, es könnte noch was gehen bei uns, wenn uns schnell der Anschlusstreffer gelingt. Dies war aber nicht der Fall.

Nach dem Rückstand ist Ihr Team aber auch nicht mehr so richtig ins Spiel gekommen.

Das stimmt. Wir waren nach den beiden schnellen Gegentoren schon etwas von der Rolle, und unseren Aktionen nach vorne hat die Klarheit gefehlt.

Sie haben in den vergangenen Wochen einiges an Spielzeit bekommen. Sind sie mit Ihrem persönlichen Saisonverlauf bisher zufrieden?

Nach oben geht immer noch mehr, aber ich bin froh, dass ich zuletzt mehr Spielzeit bekam und der Mannschaft helfen kann. Ich denke, dass ich beim FC 08 angekommen bin und kann mit der bisherigen Saison zufrieden sein.

Was ist vom FC 08 Villingen nach der Winterpause noch zu erwarten?

Wir hoffen natürlich, dass die verletzten Spieler nach und nach zurückkommen. Wir wollen noch mal richtig angreifen und sehen, was am Ende dabei herauskommt.