Eishockey: Nach dem 5:2-Erfolg der Wild Wings gegen Krefeld geriet Matthias Hoppe ins Schwärmen. „So stark habe ich die Schwenninger Mannschaft seit Jahren nicht mehr gesehen, obwohl auch Krefeld auf einem guten Niveau spielte“, sagte der ehemalige SERC-Torhüter. Was Hoppe an den Neckarstädtern besonders beeindruckte: „Die Präzision im Passspiel war unglaublich. Auch das Umschaltspiel und die Geschwindigkeit waren beeindruckend. Und das Powerplay war vom Feinsten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Und hier sind Hoppes Top Fünf

Dustin Strahlmeier
Dustin Strahlmeier | Bild: Feißt, Werner

Dustin Strahlmeier: Der Schwenninger Torhüter knüpft wieder an seine gewohnte Form an. Strahlmeier kommt immer besser mit der offensiven Spielweise seiner Mannschaft zurecht. Stand er früher unter Dauerbeschuss, sieht er sich nun wenigen, aber zumeist brandgefährlichen Kontern gegenüber. Da ist es für einen Torhüter besonders schwer. Vor allem im ersten Drittel hat er mit zwei, drei starken Paraden ein mögliches Gegentor der Krefelder verhindert.

Dylan Yeo
Dylan Yeo | Bild: Feißt, Werner

Dylan Yeo: Der Verteidiger spielt von hinten raus souverän und kluge Pässe. Yeo ist an der blauen Linie bärenstark und verteilt die Scheibe sicher. Leistet sich im Powerplay keine Fehler und nutzt alle Gelegenheiten zum Schuss.

Die dritte Schwenninger Sturmreihe: Dieser Block imponierte Hoppe beim Spiel gegen Krefeld ganz besonders, weil er den beiden Top-Angriffsreihen der Wild Wings vorzüglich den Rücken freihielt.

Das könnte Sie auch interessieren
Alexander Weiß
Alexander Weiß | Bild: Feißt, Werner

Alexander Weiß: Er war im Bully sehr stark und lieferte auch in Unterzahl eine hervorragende Leistung ab. Hat sich immer wieder in die Schüsse des Gegners geworfen.

Marcel Kurth
Marcel Kurth | Bild: Feißt, Werner

Marcel Kurth: Er wirkt in dieser Saison spritzig und präsentiert sich sehr laufstark. Stand goldrichtig im Slot, als er gegen Krefeld das psychologisch wichtige Tor zum 1:0 erzielte.

Troy Bourke
Troy Bourke | Bild: Feißt, Werner

Troy Bourke: Es macht Spaß, diesem Spieler zuzuschauen. Bourke verfügt über eine tolle Technik und verschafft sich immer wieder Freiräume. Auch wenn er kein Tor erzielte, zeigte er eine überragende Leistung. Bourke ist wie eine Tulpe, die nur noch aufgehen muss.