Skisport: (ju) Mit der deutschen Langlauf-Meisterschaft auf der Langstrecke und im Teamsprint steht im Schwarzwald ein echtes Highlight auf dem Programm. Der SV Kirchzarten ist im Schwarzwald Nordic Center auf dem Notschrei Ausrichter der Titelkämpfe, bei denen rund 250 Läufer erwartet werden. Zum Starterfeld gehören voraussichtlich auch die beiden besten Schwarzwälder Läuferinnen, Sandra Ringwald (ST Schonach-Rohrhardsberg) und Stefanie Böhler (SC Ibach).

Eröffnet werden die Meisterschaften am Samstag ab 9.30 Uhr mit den Läufen in der klassischen Stilart. Die Strecken sind zwischen 15 und 50 Kilometern. Am Sonntag findet der Teamsprint in der freien Technik mit Start ab 9.30 Uhr statt. Neben den Deutschen Meisterschaften werden an den beiden Veranstaltungstagen auch der DSV Jugendcup/Deutschlandpokal sowie die Deutsche Seniorenmeisterschaft ausgetragen.

Skispringen in Schönwald: Der Ski-Club Schönwald trägt am Samstag auf der heimischen Adlerschanzenanlage Sprungwettkämpfe auf der Schülerschanze (HS 21 m) und auf der Jugendschanze (HS 42 m) aus. Ab 9 Uhr findet ein freies Training auf beiden Schanzen statt. Wettkampfbeginn ist ab 11 Uhr.

Alpine Wettbewerbe

Schülerabschlussrennen: Zum SVS-Schülerabschlussrennen werden auf dem Feldberg über 100 Schüler der Klassen U 14 und U 16 erwartet. Ausgefahren wird am Samstag ab 10 Uhr am Ahornbühl ein Slalom mit zwei Durchgängen. Am Sonntag findet ein Parallelslalom statt. Dabei geht es zunächst in einem Prolog-Slalom ab 9.30 Uhr um die Plätze in den Finalläufen.Bezirksrennen in Schönwald: Doppelt gefordert ist der Ski-Club Schönwald am Wochenende am heimischen „Rössle-Skilifthang“ in Schönwald-Weißenbach. Er trägt am Samstag das verbandsoffene „Kids-Race“ für Kinder und Schüler aus. Ein Vielseitigkeitslauf, der ab 10.30 Uhr startet. Am Sonntag findet für alle Altersklassen ab den Schülern U 8 ein Bezirks-Punkterennen statt. Dabei wird ein Riesenslalom mit zwei Durchgängen absolviert. Start ist ebenfalls um 10.30 Uhr.Inferno-Rennen: Der SC Todtnau kann am Sonntag das Inferno-Abfahrtsrennen nicht auf der Originalstrecke absolvieren, da dort die Schneeauflage in vielen Abschnitten zu gering ist. Es wird auf der Alternativstrecke in Fahl ausgefahren. Der Start ist um 13 Uhr von der „Grafenmatthöhe“ und endet im Ziel bei der „Rothaus-Talstation“ in Fahl.