Fußball, südbadischer Verbandspokal, 1. Hauptrunde: FV TennenbronnVfR Stockach 0:2 (0:2). (olg) Nicht ganz unerwartet war für Tennenbronn in der ersten Runde Endstation gegen den Landesligisten. Die stark ausgedünnten Hausherren schlugen sich mit etlichen Akteuren der zweiten Mannschaft allerdings wacker.

Der Bezirkspokalsieger begann gut und hatte durch Markus Broghammer die Möglichkeit zum 1:0 (9.). Besser machte es für den VfR in der 12. Minute Nazir Zulji. Tennenbronn verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball und wurde ausgekontert. Der Stockacher Spieler traf mit einem tollen Schuss zur Führung ins Eck. Bis zur Pause hatte der Gastgeber keine zwingenden Chancen zum Ausgleich. Bitter war das 0:2 unmittelbar vor dem Seitenwechsel: Bei einer Stockacher Ecke bugsierte Philipp Haas im Zweikampf den Ball mit dem Kopf unglücklich ins eigene Tor.

Stockach war im zweiten Spielabschnitt das bessere Team und kontrollierte das Geschehen. Die Hausherren waren in den zweiten 45 Minuten zwar mutiger, doch nach vorne fehlte die Durchschlagskraft, um der Partie mit dem Anschlusstreffer noch einmal neue Spannung zu verleihen. Trainer Carmine Italiano war dennoch zufrieden: „Wir haben alles versucht und die Spieler aus der zweiten Mannschaft haben ihre Sache gut gemacht.“

Tore: 0:1 Zulji (12.), 0:2 Eigentor (45.+1), SR: Jakob (Willstätt). ZS: 120.

FV Tennenbronn: T. Haas, B. Moosmann, Fleig (85. M. Roth), Pfundstein (46. Ernst), T. Roth, Broghammer, M. Moosmann, R. Haas, Staiger (72. S. Hilser), P. Haas, Hummel (65. Rapp).