Fußball-Oberliga: FC 08 Villingen – SV Sandhausen II (Sonntag, 15 Uhr) Das einzig Positive der äußerst enttäuschenden 0:4-Pokal-Niederlage am Donnerstag in Lahr ist: Der FC 08 Villingen kann sich jetzt alleine auf die Liga konzentrieren. Inwieweit das nach dem Nackenschlag vom Donnerstag gelingt, wird sich gegen den Tabellenletzten aus Sandhausen weisen.

Für die Villinger könnte das Spiel gegen Sandhausen aufgrund des derzeit schmalen Kaders auch eine Kraftfrage werden. „Das werde ich aber nicht als Ausrede gelten lassen“, sagt FC 08-Trainer Jago Maric, der auch am Tag nach der deutlichen Klatsche im Pokal in Lahr noch etwas fassungslos wirkt. „Das war schlicht eine Katastrophe. So kannst du kein Spiel gewinnen. Ganz bestimmt auch nicht gegen Sandhausen.“

In Lahr hätten rundum die Grundtugenden des Fußballs wie Kampfgeist, Laufbereitschaft und Konzentration gefehlt. „Da ist die Mannschaft jetzt eindeutig in der Pflicht“, macht Maric deutlich.

Tabellarisch ist der FC 08 in der Partie natürlich Favorit: Die gegnerische Formation von Frank Löning ist bislang noch sieglos. Die Zweitliga-Reserve schaffte in der vergangenen Spielzeit als Vize-Meister den Direktaufstieg aus der nordbadischen Verbandsliga, weil Meister VfB Gartenstadt sein Aufstiegsrecht nicht wahrnahm. Ein Problem für die Nordbadener: Der letztjährige Torschützenkönig Jan Dahlke (27 Treffer) hat sich zum Südwest-Oberligisten Wormatia Worms verabschiedet und trifft auch dort bislang wie am Fließband. Zehn Tore in zehn Spielen. Die gesamte zweite Mannschaft des SV Sandhausen hat hingegen in dieser Oberliga-Saison bislang erst sechs Treffer bejubeln dürfen.

Wie bei allen Zweitvertretungen besteht auch bei der U23 aus Sandhausen von Spieltag zu Spieltag die Möglichkeit, dass der eine oder andere Akteur aus dem Kader der ersten Mannschaft mit aufläuft. Da das Zweitliga-Team des SVS bereits am heutigen Samstag in Aue antritt, ist das nicht völlig auszuschließen. Ein weiterer Grund für das Team von Jago Maric, den Gegner keineswegs zu unterschätzen. Das tut er auch aus einem anderen Grund nicht. „Sandhausen hat bisher primär gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel gespielt, wir dürfen sie keinesfalls an ihrem Tabellenplatz messen.“ Er bezeichnet den Gegner als „junges, hungriges, technisch gut ausgebildetes Team, das schönen Fußball spielt, wenn man es lässt.“

Personell wird es im Kader des FC 08 kaum Veränderungen geben: „Mir fehlen schlicht die Optionen, und das ärgert mich noch mehr“, lässt Maric durchblicken, der von seinem vermutlich mehr oder weniger unveränderten Team ein ganz anderes Gesicht sehen möchte.