Fußball, A-Junioren Verbandsliga: SF Eintracht Freiburg – FC 08 Villingen 2:2 (1:1). (mst/cl) Trotz zweimaliger Führung verpassten die Villinger einen Auswärtssieg. Beim Aufsteiger hatten die Nullachter das Spiel weitestgehend unter Kontrolle, taten sich aber gegen die kompakte Freiburger Defensive schwer. In Minute 36 führte ein gut ausgespielter Angriff über die linke Seite zum 0:1 durch Jonas Zimmermann. Die Führung hielt aber nur zwei Minuten, weil Freiburg einen Villinger Fehler zum Ausgleich nutzte. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Villingen machte das Spiel und ging 15 Minuten vor Schluss durch einen Distanzschuss von Kevin Hasimovic erneut in Führung. Doch wiederum nur drei Minuten später kam Freiburg per Elfmeter das zweite Mal zum Ausgleich. „Es ist ein gerechtes Ergebnis. Wir hatten Schwierigkeiten mit dem defensiven Gegner“, bilanziert Villingens Trainer Reiner Scheu. Tore: 0:1 (35.) Zimmermann, 1:1 (38.), 1:2 (75.) Hasimovic, 2:2 (78.) FE. ZS: 80. SR: Ralf Stampf (Denzlingen).

B-Junioren Verbandsliga: SC Konstanz-Wollmatingen – FC 08 Villingen 3:2 (1:1). Nach dem 10:0-Traumstart gegen Radolfzell kamen die B-Junioren des FC 08 in Konstanz auf den Boden der Tatsachen zurück. Nach der frühen Führung der Gastgeber glich Samet Yilmaz in der 22. Minute aus. Daraufhin hatten die Villinger das Spiel im Griff, gerieten aber kurz nach der Pause erneut in Rückstand. Nur fünf Minuten später war es abermals Yilmaz, der zum zweiten Mal ausglich. Am Ende gingen die Nullachter mit leeren Händen nach Hause, weil Konstanz-Wollmatingen 15 Minuten vor dem Ende zum dritten Mal in dieser Partie in Führung ging. Zwar drängten die Schwarzwälder auf den Ausgleich, das 3:3 gelang den Nullachtern aber nicht mehr. „Das Ergebnis ist enttäuschend. Wir haben aufgrund individueller Fehler und Überheblichkeit verloren. Der Gegner hatte mehr Herz und Leidenschaft“, sagte Trainer Miletic. Tore: 1:0 (7.), 1:1 (22.) Yilmaz, 2:1 (47.), 2:2 (52.) Yilmaz, 3:2 (65.).

B-Junioren Verbandsliga: Offenburger FV II – SG Bräunlingen 5:2 (3:1). Nichts war es mit dem erhofften zweiten Dreier für die Jungs von SG-Trainer Daniel Höll. In der Ortenau setzte es eine 2:5-Niederlage gegen die zweite Garnitur des Offenburger FV. Die leichte Überlegenheit der Gastgeber und ein unglücklicher Spielverlauf besiegelten die erste Niederlage des Aufsteigers im zweiten Saisonspiel. Bereits nach vier Minuten erwischte Offenburg die Bräunlinger auf dem falschen Fuß und erzielte das 1:0. Elias Bauer erzielte in der 22. Minute den Ausgleich, doch die Gastgeber hatten die passende Antwort parat und gingen in der 23. Minute erneut in Führung. Vor dem Halbzeitpfiff gelang sogar noch das 3:1. Die SG kämpfte sich im zweiten Durchgang zurück und verkürzte durch Lukas Maier auf 2:3 aus Sicht der Gäste. Doch Offenburg stellte nur drei Minuten später den Zwei-Tore-Abstand wieder her und markierte fünf Minuten vor Spielende den 5:2-Endstand.

C-Junioren Verbandsliga: FC 08 Villingen – SF Eintracht Freiburg 0:3 (0:0). In der ersten Hälfte kontrollierte der FC 08 die Partie und hatte bei einem Pfostentreffer von Zoran Radjenovic Pech. Nach dem Seitenwechsel führte eine Aneinanderreihung von individuellen Fehlern zum überraschenden Führungstreffer der Gäste, die im Laufe der zweiten Hälfte mit zwei Kontern das Spiel zu ihren Gunsten entschieden. Kurz vor Schluss scheiterte Sandro Jock erneut am Pfosten. Somit setzte es für die Villinger C-Junioren im ersten Saisonspiel eine klare Niederlage. „Diese Klatsche kam zum richtigen Zeitpunkt. Wir hatten das Spiel im Griff, eine Schlüsselszene hat die Partie aber verändert“, sagte Villingens Trainer Haris Redzepagic. Tore: 0:1 (37.), 0:2 (49.), 0:3 (56.). ZS: 100. SR: Valeri Baidin (St. Georgen).