Eishockey: Bei den Wild Wings halten sich die Verantwortlichen mit öffentlicher Kritik am spielenden Personal bisweilen länger zurück, als dies bei anderen Klubs der Deutschen Eishockey Liga üblich ist. Doch nach dem 1:3 in Krefeld platzte Jürgen Rumrich der Kragen. „So kann es nicht weitergehen“, schimpfte Schwenningens Manager nach der 13. Niederlage in den vergangenen 15 Spielen. Rumrich warf der Mannschaft mangelnde Entschlossenheit vor. Außerdem, so der 48-Jährige, gehe mancher Profi nicht an seine Leistungsgrenze.

Nun will der Manager gemeinsam mit Trainer Pat Cortina nach neuen Wegen suchen, um wieder erfolgreich zu sein. Schon beim nächsten Heimspiel am Freitag (19.30 Uhr) gegen Düsseldorf wollen die beiden entsprechende Maßnahmen ergreifen. Welche das sein werden, ließ Rumrich allerdings offen. Schwenningens Eishockey-Experte Matthias Hoppe, der auf SÜDKURIER Online nach den Heimspielen der Wild Wings seine persönlichen Top Fünf präsentiert, hat ein paar Vorschläge, um die Profis aus der Neckarstadt aus der Talsohle zu führen.

Wer waren die fünf besten Schwenninger Spieler bei den jeweiligen Heimauftritten in der Helios-Arena? Das erfahren Sie auf unserer Internetseite. Dort präsentiert Eishockey-Experte Matthias Hoppe regelmäßig seine Top Fünf.