Fußball, Bezirksliga:FV Tennenbronn – FC Königsfeld 1:1 (0:0). In Halbzeit eins waren die Gastgeber überlegen. Tennenbronn kam zu einigen Chancen, doch ein Treffer sprang dabei nicht heraus. Hälfte zwei verlief anfangs ähnlich. Die Gäste kamen nach 75 Minuten zu einer guten Tormöglichkeit, die FVT-Keeper Pascal Wegner zu nichte machte. Im Gegenzug traf der Tennenbronner Markus Broghammer (76.) die Latte, bevor er nur vier Minuten später das 1:0 schoss. Der eingewechselte Benjamin Kimmich lieferte die Vorlage. Nach 88 Minuten vergaben die Hausherren die Chance auf das 2:0, was sich rächen sollte. Kurz danach traf Aleksandar Novakovic vom Elfmeterpunkt. Tennenbronns Kapitän Dennis Bastiansen spielte im Strafraum Hand. Tore: 1:0 (80.) Broghammer, 1:1 (90.+1 HE) Novakovic. ZS: 300. SR: Asim Huremovic (Villingen).

FC Dauchingen – SG Riedöschingen/Hondingen 3:0 (0:0). Nach zuletzt einigen Gegentoren nahmen die Dauchinger einen Wechsel im Tor vor. Routinier Johannes Gluns hütete für Moritz Bauer das Tor. In den ersten 20 Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab. Keiner wollte einen Fehler machen. Nach einem Konter kam die SG zur ersten Chance. Torhüter Gluns hielt. In Minute 37 spielte der Dauchinger Tom Zepf auf Kapitän Marcel Geiger. Seinen Schuss parierte SG-Schlussmann Lukas Engesser. Nach dem Seitenwechsel fiel der erste Treffer. Zepf bediente Geiger (53.), der nur noch den Fuß hinhalten musste. Der Gast blieb zu harmlos. Einwechselspieler Serhiy Maherovych (83.) sorgte später für die Entscheidung. Johannes Schleicher schlug einen langen Ball nach vorn und Maherovych überlupfte Engesser. Beinahe wäre die SG doch noch mal herangekommen, doch die Gäste schossen einen Strafstoß (88.) neben das Gehäuse. In der Nachspielzeit fand Holger Staiger per Freistoß Christian Herbst (90.+3), der zum 3:0 einköpfte. Tore: 1:0 (53.) Geiger, 2:0 (83.) Maherovych, 3:0 (90.+3) Herbst. ZS: 120. SR: Valentin Brugger (Obersimonswald). Bes. Vork.: SG verschießt Strafstoß (88.).

FC Gutmadingen – FC Pfaffenweiler 1:2 (0:1). Der Gastgeber zeigte einen guten, teils dominanten, Auftritt und ging trotzdem leer aus. Nachdem die ersten 45 Minuten noch ausgeglichen verliefen, sahen die Zuschauer im zweiten Abschnitt ein Spiel auf ein Tor. Die Gutmadinger glänzten mit viel Ballbesitz, doch eins musste sich die Mannschaft von Trainer Steffen Breinlinger vorwerfen lassen: Aussichtsreiche Torchancen blieben ungenutzt. In der ersten Minute der Nachspielzeit traf Sebastian Merz per Freistoß zum Auswärtssieg des FCP. Auch wenn der Trend von drei Spielen mit nur einem Zähler nicht für Gutmadingen spricht, zeigte das Team eine gute Leistung. Tore: 0:1 (14.) Felix Ohlhauser, 1:1 (60.) Benjamin Huber, 1:2 (90.+1) Merz. ZS: 150. SR: Yannick Erath (Villingen).

FC Brigachtal – SV TuS Immendingen 2:5 (2:1). Brigachtal verpasste Big Points im Abstiegskampf, dabei sah es Mitte der ersten Halbzeit mehr als gut aus. Sebastian Stromberger (18.) und Florian Blust (24.) hatten den FC mit 2:0 in Führung gebracht. Nach knapp einer halben Stunde erzielte Atila Yüce (28.) den Anschlusstreffer für Immendingen. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der Gast hungriger, während Brigachtal noch deutlich verlor. Tore: 1:0 (18.) Stromberger, 2:0 (24.) Blust, 2:1 (28.) Yüce, 2:2 (55.) Yüce, 2:3 (72.) Dennis Martin, 2:4 (87.) Martin, 2:5 (90.+4) Marcel Winkler. ZS: 120. SR: Armin Niedermeier (Königsfeld).

DJK Donaueschingen II – FV Marbach 0:2 (0:2). Die Marbacher landeten einen verdienten Auswärtssieg im Aufsteigerduell. Die DJK-Reserve spielte nicht auf dem Level, auf dem sie in dieser Spielzeit schon unterwegs war. Donaueschingen kreierte keine wirkliche Torchance, während Marbach seine wenigen in Tore ummünzte. Nach den beiden Toren im ersten Abschnitt war der Gast auch in Durchgang zwei besser im Spiel. Am Ende setzten sich effiziente Gäste gegen harmlose Donaueschinger durch. Tore: 0:1 (7.) Marco Effinger, 0:2 (26.) Ricou Jaschke. ZS: 100. SR: Oliver Teufel (Mühlheim a.D.).

SG Riedböhringen/Fützen – SV Hölzlebruck 2:2 (1:0). Die ersten 25 Minuten verliefen ohne klare Torchancen ausgeglichen. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte wurde die Spielgemeinschaft zwingender. Nach Zuspiel von Philipp Gleichauf traf Abdullah Cakmak (41.) sehenswert aus 16 Metern zum 1:0. Zwei Minuten später schoss Hölzlebruck über das Tor. Nach der Pause vergab die SG Riedböhringen drei dicke Möglichkeiten. Gäste-Keeper Christoph Straub war gegen Fabian Bodenseh zur Stelle. Nun kam das Auswärtsteam besser auf. Die SG bekam den Ball in Minute 65 nicht aus der Gefahrenzone, sodass Fabian Gamp zum Ausgleich einnetzte. Der Gastgeber war geschockt und lag plötzlich 1:2 zurück. Kurz darauf aber glich Gleichauf aus. Nico Meister (78.) traf noch den Pfosten für Riedböhringen. Beide Mannschaften spielten voll auf Sieg. Tore: 1:0 (41.) Cakmak, 1:1 (65.) Gamp, 1:2 (73.) Henrick Sorgius, 2:2 (77.) Gleichauf. ZS: 130. SR: Frank Bugiel (St. Georgen).

TuS Bonndorf – SV Überauchen 5:1 (3:0). Die ersten 45 Minuten gehörten klar den Bonndorfern. Zurecht stand es zur Halbzeit 3:0 für den TuS. Die Gastgeber hatten das Spielgeschehen bis auf Kleinigkeiten unter Kontrolle und machten die Tore. Nach Wiederbeginn verlor Bonndorf zunehmend den Zugriff und der SV Überauchen kam zu Abschlüssen. Insgesamt ging der TuS Bonndorf dennoch als verdienter Sieger vom Platz. Der SV Überauchen kam nicht über einen Treffer hinaus. Tore: 1:0 (5.) Jonas Bernhart, 2:0 (15.) Marco Morath, 3:0 (27.) Jochen Kessler, 3:1 (65.) Nils Metzdorf, 4:1 (87.) Jannik Thurau, 5:1 (90.+2) Thurau. ZS: 220. SR: Peter Becker (Hinterzarten).

FC Hochemmingen – SV Geisingen 1:2 (:). Eigentlich lief bei dieser Begegnung am Sonntagnachmittag alles auf eine Punkteteilung hinaus. Schiedsrichter Anton Schmider allerdings zeigte dreimal auf den Elfmeterpunkt und entschied somit das Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Letztlich ärgerlich für Hochemmingen: Alle drei Strafstöße waren fragwürdig. Beide Teams kamen aus dem Spiel heraus zu keinen Großchancen, weshalb ein Remis gerecht gewesen wäre. Tore: 1:0 (37.) Pascal Heinig (Foulelfmeter), 1:1 (45.+1) Luca Arceri (FE), 1:2 (60.) Arceri (FE). ZS: 150. SR: Schmider (Steinach).