Tennis: (dpa) Der Furtwanger Dominik Koepfer wurde ins deutsche Davis-Cup-Team berufen. Teamchef Michael Kohlmann nominierte drei Debütanten für die Endrunde in Madrid vom 18. bis 24. November. Neben dem Senkrechtstarter aus dem Schwarzwald sind dies die Doppelspezialisten Kevin Krawietz und Andreas Mies. Zum DTB-Team gehören in der spanischen Hauptstadt außerdem Jan-Lennard Struff und Routinier Philipp Kohlschreiber.

„Sicherlich ist es etwas Besonderes, mit drei Neulingen zu den Finals zu fahren. Aber es zeigt, dass jeder die Chance hat, ins Team zu kommen“, sagte Kohlmann. Deutschlands Topspieler Alexander Zverev hatte von Anfang an betont, für die Davis-Cup-Endrunde nicht zur Verfügung zu stehen.

Der Davis Cup wird erstmals in einem neuen Format ausgetragen. 18 Mannschaften kämpfen in Madrid um den Titel. Zunächst wird in sechs Dreier-Gruppen, danach im K.o.-System gespielt. Deutschland trifft in Gruppe C auf Argentinien und Chile.