Die Schwenninger Wild Wings haben die Partie der Deutschen Eishockey-Liga bei den Nürnberg Ice Tigers mit 1:4 verloren. Chris Brown brachte das Heimteam kurz vor dem Ende des ersten Drittels in Führung. Patrick Reimer erhöhte für Nürnberg in der 22. Minute auf 2:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Wild Wings mit dem Anschlusstreffer

Die Wild Wings ließen sich aber nicht hängen und verkürzten durch einen Powerplay-Treffer von Christopher Fischer (25.). Andreas Eder stellte in der 33. Minute allerdings den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Im letzten Abschnitt sorgte der Nürnberger Stürmer Rylan Schwartz für die Entscheidung (55.). Die Wild Wings bleiben nach der 1:4-Niederlage mit 15 Punkten aus 18 Partien auf dem letzten Tabellenplatz der DEL. Bereits am Freitag verlor das Team Thompson gegen die Kölner Haie nach einer 4:2-Führung noch in der regulären Spielzeit mit 4:5.

Das könnte Sie auch interessieren