Fußball-Verbandsliga: Kehler FV – DJK Donaueschingen 3:0 (0:0). – Es war von Beginn an ein munteres Spiel. Beide Mannschaften spielten nach vorne und so entwickelte sich ein offensiver Schlagabtausch. Die Gäste aus Donaueschingen machten es den favorisierten Kehlern dabei sehr schwer.

Einige Chancen und doch ein Remis zur Pause

So gehörte ihnen auch die beste Chance der ersten Hälfte, Max Schneider traf lediglich die Latte. Da beiden Teams in ihren vielen gelungenen Offensivaktionen letztendlich das Abschlussglück fehlte, ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Das Remis ging in Ordnung, doch Tore hätte das Spiel bis hierhin definitiv verdient gehabt.

Auch die zweite Hälfte gingen die Donaueschinger mutig an. Doch es dauerte nicht lange, ehe sie den ersten Rückschlag der Partie hinnehmen mussten. In der 55. Minute wurde ein Schuss von Maximilian Sepp gleich doppelt abgefälscht und trudelte letzlich unglücklich zum 1:0 ins Netz.

DJK fehlt die Antwort auf den Gegentreffer

Dieser Gegentreffer zeigte Wirkung im Spiel der Gäste. Nun fiel es der DJK schwerer mit den Hausherren mitzuhalten und nur eine Viertelstunde später folgte ein weiterer Nackenschlag. Nach einem Ausrutscher in der Donaueschinger Abwehr schnappte sich Kemal Sert den freien Ball und versenkte diesen zum 2:0 im Tor.

In der Schlussphase gab es zwei weitere Chancen auf den Anschluss, doch nach einem Konter entschied Kevin Sax mit dem 3:0 endgültig das Spiel. Am Ende muss die DJK Donaueschingen trotz engagierter Leistung eine Niederlage hinnehmen. – Tore: 1:0 Sepp (55.), 2:0 Sert (71.), 3:0 Sax (90.). – Z: 240. – SR: Thomas Renner (Meßkirch).