Fußball-Oberliga: Schlimmer hätte es für Valentin Vochatzer und sein Knie kaum können. Vier Tage nachdem sich der Innenverteidiger des FC 08 Villingen am Samstag beim Spiel in Linx verletzt hatte, steht nun die Diagnose fest. „Valentin hat das vordere Kreuzband und den Meniskus gerissen. Zudem ist das Außenband angerissen und er hat vermutlich einen Knorpelschaden“, sagte ein schwer geknickter FC 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan.

Gemeinsam soll nun entschieden werden, wo der 24-Jährige operiert werden soll. „Wir werden auf jeden Fall Valentin Halt geben und ihn unterstützen. Er ist ein wichtiger Spieler für uns“, betont Yahyaijan.

Unabhängig von Vochatzers schwerer Verletzung testen die Nullachter am Donnerstag einen Probespieler, der auf der „Sechserposition“ eingesetzt werden kann. Nächste Woche wollen die Villinger zudem einen vereinslosen Angreifer unter die Lupe nehmen.