Fußball, Bezirksliga: DJK Villingen – SV Hölzlebruck 2:4 (1:2). Nach dem Abstieg aus der Landesliga und einigen Abgängen wissen viele nicht, was von der DJK Villingen erwartet werden kann. Das erste Saisonspiel in der Bezirksliga gab darüber nicht wirklich Aufschluss. Von einem Sieg bis zur letztlich eingetretenen Niederlage war alles möglich. Zunächst stellte Jallow Saja (12.) auf 1:0 für die Gastgeber, doch Pascal Faller (18.) glich wenig später aus. Den Pausenstand von 1:2 egalisierte dann wiederum die DJK in Person von Neuzugang Oliver Waldvogel (49.). Danach vergab die Elf von Trainer Wolfgang Heinig drei hundertprozentige Chancen, was Hölzlebruck per Doppelschlag zum 2:4 bestrafte. Torjäger Alexander Winter (63.) traf dabei aus abseitsverdächtiger Position. In einem Hin und Her sahen die Zuschauer viele Torchancen – darunter noch zwei Pfostentreffer der Gäste in der Schlussphase. Bei Villingen fehlten einige Leistungsträger, sodass Patrick Haas und Fabian Reser nach ihren Einsätzen für die zweite Mannschaft auch in diesem Spiel eingewechselt wurden. Tore: 1:0 (12.) Saja, 1:1 (18.) Faller, 1:2 (30.) Marcel Waldvogel, 2:2 (49.) O. Waldvogel, 2:3 (61.) Peter Beha, 2:4 (63.) Winter. ZS: 125. SR: Thomas Engel (Furtwangen).

FC Gutmadingen – FC Weilersbach 3:1 (2:0). Bereits nach sechs Minuten brachte Dominik Maus das Heimteam in Führung. Weitere Gelegenheiten, um nachzulegen, ließ Gutmadingen aus. Weilersbach witterte nun seine Chance und wurde frecher. Gefährliche Torabschlüsse brachte der Aufsteiger aber nicht zustande. Insgesamt trat der FC Gutmadingen dominant auf und ließ wenig zu. Trotzdem kamen die Gäste zur Chance, um auf 1:2 heranzukommen. Das 3:0 durch Maximilian Moser (63.) war dann aber die vorzeitige Entscheidung. Acht Minuten vor dem Abpfiff gelang Mike Baumann per Elfmeter das 3:1. Tore: 1:0 (6.) Maus, 2:0 (38.) Manuel Huber, 3:0 (63.) Moser, 3:1 (82. Elfm.) Baumann. ZS: 170. SR: Domenico Papagno (Kirchen-Hausen).

FV Tennenbronn – SV Obereschach 2:1 (0:1). Die ersten 45 Minuten verliefen ausgeglichen und sowohl Tennenbronn als auch Obereschach kamen zu Gelegenheiten. Der Landesliga-Absteiger ging zunächst in Führung. Janik Lees traf zum 0:1. In einer hitzigen Partie hatte Tennenbronn insgesamt die besseren Abschlüsse und mehr vom Spiel. Folgerichtig glich Manuel Hilser (30.) aus elf Metern aus. In Hälfte zwei hatte die Begegnung noch mehr Dampf. Obereschach spielte vermehrt lange Bälle. Tennenbronn verzeichnete mehr Ballbesitz. Justin Stoll (70.), aus der eigenen A-Jugend gekommen, avancierte zum Held des Tages und besorgte das entscheidende 2:1. Tore: 0:1 (14.) Janik Lees, 1:1 (46. Elfm.) Manuel Hilser, 2:1 (57.) Justin Stoll. ZS: 260. SR: Marcel Haberbosch (Mönchweiler).

FC Pfaffenweiler – SG Riedböhringen/Fützen 3:3 (1:1). Die Zuschauer bekamen einen furiosen Beginn zu sehen. FCP-Neuzugang Tom Duffner stellte bereits nach zwei Minuten auf 1:0. In der Folge ließen die Hausherren aber nach, sodass die Spielgemeinschaft besser in die Partie kam. Philipp Gleichauf (28.) sorgte für den verdienten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel hatte es die Schlussviertelstunde in sich. Gleichauf (74.) mit seinem zweiten Treffer brachte den Gast in Führung. Quasi im Gegenzug fiel das 2:2: Adrian Scholemann (75.) schoss Pfaffenweiler zurück in die Partie. Nun erhöhte der Gastgeber den Druck und wollte unbedingt den „Dreier“. Die SG operierte zunehmend mit langen Bällen. Eine schöne Kombination führte zum 3:2 für Pfaffenweiler (82.). Einen der hohen Bälle nach vorn nutzte dann aber Marcel Metzinger (90.) zum gerechten 3:3-Endstand. Tore: 1:0 (2.) Duffner, 1:1 (28.) Gleichauf, 1:2 (74.) Gleichauf, 2:2 (75.) Scholemann, 3:2 (82.) Florian Herbst, 3:3 (90.) Metzinger. Zuschauer: 160. Schiedsrichter: Jens Bormann (Hüfingen).

FC Königsfeld – SV TuS Immendingen 2:0 (0:0). In einem kampfbetonten Spiel legten die Immendinger eine harte Gangart an den Tag. Die gesamten 90 Minuten über konzentrierten sich die Gäste auf die Verteidigungsarbeit und trugen nur wenig zu einem Offensivspektakel bei. Die Taktik schien lange Zeit aufzugehen, doch sechs Minuten vor Spielende konnten die Königsfelder erstmals jubeln. Ibrahim Bayram wurde zum Unglücksrabe und traf ins falsche Tor. Eine scharfe Flanke von außen fälschte er ins eigene Gehäuse ab. Enrico Brydniak (90.) ließ noch das 2:0 folgen. Die Königsfelder liefen gegen passive Immendinger lange erfolglos an, gewannen letztlich aber verdient. Tore: 1:0 (84. ET) Bayram, 2:0 (90.) Brydniak. ZS: 170. SR: Thomas Engel (Schönwald).

DJK Donaueschingen II – TuS Bonndorf 3:1 (1:0). Beide Mannschaften sorgten für ein intensives und hochwertiges Bezirksligaspiel. In den ersten 25 Minuten wirkte Bonndorf leicht überlegen, der Gast fand gut ins Spiel. In der Folge verlief die Begegnung ausgeglichen. Christoph Erndle (35.) netzte zum 1:0 für die Donaueschinger ein. In Minute 59 ließ Markus Fürderer das 2:0 folgen. Nach dem Anschlusstreffer durch Jochen Kessler (67.) kamen beide Seiten zu weiteren Chancen, doch gerade Donaueschingen verteidigte gut. Ein Remis war durchaus möglich. Doch Peter Eibisch machte in der Nachspielzeit alles klar. Tore: 1:0 (35.) Erndle, 2:0 (59.) Fürderer, 2:1 (67.) Kessler, 3:1 (90.+3) Eibisch. Zuschauer: 150. SR: Adnan Dracic (Villingen).

FC Bräunlingen – FC Fischbach 3:1 (2:1). Im Duell der beiden Aufsteiger wurde einiges geboten. Bräunlingen fand gut ins Spiel hinein und führte nach Toren von Ugur Tad und Raphael Emminger 2:0. Noch vor dem „Pausentee“ verkürzte Fischbach aus dem Nichts auf 2:1. Marvin Stern (41.) traf über das Zentrum kommend ins kurze Eck. Im zweiten Abschnitt führte ein fataler Rückpass (49.) der Bräunlinger zu einer roten Karte. Nicolas Filossi Mazzolini musste das drohende Gegentor verhindern und wurde zurecht vom Platz gestellt. Doch auch in Unterzahl ließ die Müller-Elf nichts zu, traf erneut und vergab selbst sogar noch einen Elfmeter. Es war ein in der Höhe angemessenes Ergebnis. Tore: 1:0 (6.) Tad, 2:0 (36.) Emminger, 2:1 (41.) Stern, 3:1 (90.) Leon Sausen. ZS: 150. SR: Peter Becker (Hinterzarten). Bes. Vork.: Rot (49.) Filossi Mazzolini, Bräunlingen; Gelb-Rot (86.) Fischbach.